Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Seit 50 Jahren Faszination Lesen

WERNE Mit einem bunten Programm und zahlreichen Jubiläumsgästen feierte die Stadtbücherei am Samstag ihr 50-jähriges Bestehen.

/
Lebende Literatur demonstrierte der Förderverein Stadtbücherei, dessen Mitglieder sich am Sonntag zum 50-jährigen Besstehen der Stadtbücherei für ein Fragespiel in historische Kostüme hüllten.

Mit einem Willkommenslied begrüßten der Chor der Wiehagenschule die Gäste.

Mit einem Willkommenslied stimmte der Chor der Wiehagenschule am Samstagmorgen auf den Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Stadtbücherei ein.

Informations- und Bildungszentrum

Bibliotheksleiterin Gerlinde Schürkmann begrüßte die zahlreichen Gäste aus Verwaltung und Politik sowie die Freunde und Gönner der Bücherei. Bürgermeister Rainer Tappe hielt die Festrede und ließ noch einmal die Geschichte der Bücherei Revue passieren. "Die Stadtbücherei hat sich im Laufe ihrer Entwicklung zu einem Informations- und Bildungszentrum gemausert", so Tappe. Und wies auf Internetzugang und die zahlreichen digitalen Medien in der Ausleihe hin. Das Buch werde daneben aber weiterhin Bestand haben, dessen ist er sich sicher.

Er sieht Eltern, Schulen und Bücherei in der Pflicht, gemeinsam "den Menschen von klein auf an die Faszination Lesen" heranzuführen. Unter diesem Gesichtspunkt werde bereits die Arbeit der Werner Bücherei auch von außen als vorbildlich eingestuft. Grußworte überbrachten Irmgard Harmann-Schütz von der Bezirksregierung Arnsberg, Martin Kersting vom Förderverein, der die Stadtbibliothek durch seine zahlreichen Aktionen gezielt ideell und finanziell unterstützt und die Rektorin der Wiehagenschule Klaudia Funk-Bögershausen.

Die Anerkennung und der Dank an Gerlinde Schürkmann und ihrem Team für die geleistete Arbeit, die gute Zusammenarbeit und die erfolgreiche Umsetzung zahlreicher gemeinsamer Projekte standen im Mittelpunkt der Reden. Außerdem stellte sich der Vorstand des gerade eben gegründeten Vereins "Lesewelt Werne" vor.

Theatergruppe begeisterte

Die Theatergruppe der Wiehagenschule begeisterte die Gäste mit der Aufführung ihres Stücks "Lesen" und Junior-Leser Jonas Rieping verriet in seiner Vorlese-Geschichte, was nachts, wenn alles schläft, so in der Bücherei passiert.

Musikalisch begleiteten Schülerinnen der Musikschule Werne mit klassischen Werken von Mauro Guiliano und dem Schweizer Komponisten und Musikpädagogen Jean Xavier Lefèvre sowie von Wolfgang Amadeus Mozart. Heike Stockbrüggger unterstützte Daniela (Flöte) und Verena Wenige (Gitarre), Vanessa Oestermann und Alicia Tillack (Klarinette) am E-Piano.  

 

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Austauschstudenten aus Kentucky sind in Werne

Lehramtsstudenten aus den USA lernen am Anne-Frank-Gymnasium

Werne Wieder sind Austauschstudenten aus der amerikanischen Partnerstadt Bowling Green (Kentucky) zu Gast in Werne. Sie kommen in Gastfamilien unter. Dabei lernen die Studenten auch ganz neue Wege der Kommunikation kennen.mehr...

Unfall auf der Nordlippestraße in Werne

Autofahrer weicht Reh aus und landet im Busch

Werne Mit dem Schrecken davon gekommen sind zwei Werner am Dienstagabend auf der Nordlippestraße. Weil sie einem Reh auf der Fahrbahn auszuweichen wollten, landeten die beiden mit ihrem Pkw direkt im Buschwerk. Beide blieben unverletzt – die Feuerwehr stand jedoch vor einer Herausforderung.mehr...

Nach Schließung von Black.de in Werne

Zieht Tedi jetzt in die alten Black.de-Räume?

Werne Nach zehn Monaten im Steinhaus-Center verschwindet Black.de in Werne wieder vom Markt. Nun hat sich das Dortmunder Unternehmen zur Zukunft der Tedi-Filiale in den Räumen nebenan geäußert.mehr...

Ausbau der Autobahn 1 sorgt für rege Diskussionen

Beim Ausbau der Autobahn 1 bei Werne sorgen sich Anwohner um den Lärmschutz

Werne Die A1 soll bis 2027 zwischen dem Kamener Kreuz und der Anschlussstelle Hamm-Bockum/Werne auf sechs Spuren ausgebaut werden. Um über den Fortschritt der Pläne zu informieren und mögliche Einwände der Anwohner zu hören, lud der verantwortliche Landesbetrieb Straßen.NRW am Dienstagabend zur Veranstaltung „Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung“ ins Haus Tingelhoff ein. Ein Thema sorgte besonders für Diskussionsstoff.mehr...

Black.de in Werne schließt

Billigkette verlässt das Steinhaus-Center am Moormannplatz

Werne 1000 Filialen sollten in Deutschland eröffnen. Schon im Januar war klar: Daraus wird nichts. In Werne verschwindet die Billigkette Black.de nach gerade einmal zehn Monaten aus dem Steinhaus-Center. Nun stellen sich Fragen nach der Zukunft der Mitarbeiter und einem möglichen Tedi-Umzug.mehr...

Werner belästigt Seniorin und verängstigt Autofahrer

Betrunkener Mann aus Werne wütet in Lünen – Polizei ermittelt

LÜNEN/WERNE. Sexuelle Nötigung, Widerstand und weitere Delikte: Wegen dieser Straftaten ermittelt die Polizei gegen einen 22-jährigen Mann aus Werne, der sich mehr als merkwürdig verhielt.mehr...