Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fest 2015 von Holthausen-Schmintrup

So feierten die Schützen am Montagabend

WERNE Von 2003 bis 2005 war er schon Schützenkönig. Seitdem er am Montag den Vogel erneut abschoss, ist Ulrich Möllmann nun Schützenkaiser von Holthausen-Schmintrup. Nach dem Schuss ging es für ihn und die übrigen Schützen zur Parade. Hier kommen Sie zu den Fotos.

So feierten die Schützen am Montagabend

Mit gezücktem Säbel erweisen die Schützen den Regenten die Ehre.

„Man kann nicht alles planen, aber es sich wünschen“, sagte seine Majestät Ulrich Möllmann am Abend vor dem Kaiserball im Zelt an der Zollstraße. 

Er ist der dritte Kaiser in der Geschichte des Schützenvereins Holthausen-Schmintrup. Zusammen mit Königin Petra Jodscheit an seiner Seite regiert er die kommenden zwei Jahre in der Bauernschaft das Schützenvolk. Auch der Hofstaat sei schnell im Freundeskreis gefunden worden, so Möllmann.

Parade der Schützen Holthausen-Schmintrup 2015

Im Schein der untergehenden Sonne nehmen Kaiserpaar und Hofstaat die Parade ab.
Mit gezücktem Säbel erweisen die Schützen den Regenten die Ehre.
Die Parade nimmt ihren Lauf.
Die Parade nimmt ihren Lauf.
Die Parade nimmt ihren Lauf.
Gespannt verfolgen die Zuschauer die Parade.
Im Schein der untergehenden Sonne nehmen Kaiserpaar und Hofstaat die Parade ab.
Die Parade nimmt ihren Lauf.
So mancher Nachwuchs muss noch in die Schützenkappe reinwachsen.
Langsam rollt der Traktor mit der Kanone heran.
Aus dem Auto hat man die beste Sicht.

Umtrunk, Antreten - und weiter zum Kaiserball

Den ersten großen Auftritt hatte das Paar gemeinsam mit seinem Hofstaat bereits vor dem Kaiserball mit Bravour gemeistert. Los ging es am frühen Abend auf dem Hof des amtierenden Kaisers. Nach einem gemütlichen Umtrunk dort hieß es „Antreten“ für die Schützen und für den Spielmannszug des Vereins „Aufspielen“. Der blickt gerade mal auf sein zweijähriges Bestehen zurück und absolvierte in diesem Jahr seinen ersten offiziellen Auftritt.

Im flotten Marschschritt und zünftigen Musikklängen geleiteten Schützen und Spielleute das Kaiserpaar samt Hofstaat im Schein der untergehenden Sonne zum Ehrenmal. Dort warteten schon zahlreiche Schaulustige mit Spannung auf erste Parade der Majestäten. Anschließend ging es weiter zum Zelt, wo dort gegen 21 Uhr der Kaiserball eröffnet wurde.

WERNE Ulrich Möllmann ist neuer König der Schützen von Holthausen Schmintrup in Werne. Mehr als das. Da der 51-Jährige den Vogel abschoss und schon zuvor König war, darf er sich sogar Schützenkaiser nennen.mehr...

 

 

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...