Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Qualitätsproben des Landesamts

So gut ist das Wasser in den Badeseen der Region

NRW Bestnoten für das Wasser der drei offiziellen Badegewässer in der Region: Das geht aus einer Veröffentlichung des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (Lanuv) hervor. Die Qualität des Wassers ist ausgezeichnet, wie auch im Vorjahr ist das Schwimmen in den Badeseen unbedenklich.

/
So wie hier im vergangenen Jahr können Abkühlungssuchende auch in diesem Jahr im Horstmarer See schwimmen und baden.

Auch im Ternscher See ist die Wasserqualität ausgezeichnet.

Das Lanuv bescheinigt dem Horstmarer See in Lünen, dem Naturfreibad in Bergkamen-Heil und dem Ternscher See in Selm eine „ausgezeichnete Wasserqualität“ und vergibt damit die beste Note. 

ESSEN Nordrhein-Westfalen erwartet den ersten richtig heißen Tag des Jahres mit Temperaturen jenseits der 30 Grad. Nach einem sonnigen Sommertag an Fronleichnam mit Temperaturen zwischen 21 und 26 Grad jagen die Werte am Freitag über die 30-Grad-Marke. Da ist Abkühlung gefragt - wir sagen Ihnen wo Sie die finden.mehr...

Eine Einschätzung, die den Eigentümer des Ternscher Sees, Moritz Graf vom Hagen-Plettenberg, zufrieden stimmt: „Ich freue mich, dass es stabil gelingt, den See in so guter Qualität zu halten“, sagt er auf Anfrage der Ruhr Nachrichten. „Wir nehmen das aber auch sehr ernst.“ Denn es sei für Anwohner, Gäste und die Natur wichtig, dass die Qualität des Wassers so gut sei.

Naturfreibad in Heil zum fünften mal mit Bestnote

Das Naturfreibad in Heil, Westenhellweg 146, hat die Bestnote zum fünften Mal in Serie bekommen. Die Messung wurde am Sprungbrett vorgenommen. Die Wassererneuerung im Naturfreibad, ein Altarm der Lippe, wird durch die Grundwasserdurchströmung gewährleistet.

Nachzulesen sind die Details in einer Karte mit textlichen Erläuterungen, die das Landesamt im Internet veröffentlicht hat. Die Bewertung der Wasserqualität fußt laut Landesamt auf jeweils fünf Untersuchungen im Zeitraum April bis August 2014. 

Proben in Schwimmbereichen entnommen

Im Horstmarer See sind die Proben dafür mitten in der Badezone entnommen worden, im Ternscher See am Waldfreibad. Im Internet findet sich eine Tabelle mit fast 110 Einträgen zu Badestellen quer durch Nordrhein-Westfalen.

Darüber hinaus kann eine interaktive Karte aufgerufen werden, aus der die Bewertung und die Lage der Badegewässer in Nordrhein-Westfalen im Luftbild oder in Kartenform dargestellt werden, siehe unten.

NRW/BRÜSSEL 109 Badegewässer gibt es in NRW, 103 von ihnen hatten 2016 eine ausgezeichnete Wasserqualität. Drei Seen besaßen "nur" eine gute Qualität, zwei Gewässer konnten nicht bewertet werden. Wie gut "ihr" Badesee ist und welche Gewässer schlecht abschnitten, bkönnen Sie hier auf einer interaktiven Übersichtskarte sehen.mehr...

Die drei als Badegewässer ausgezeichneten Seen sind natürlich nicht die einzigen sogenannten Oberflächengewässer - aber die einzigen, in denen man offiziell schwimmen darf. 

Kläranlagen und Wasserschutzgebiete

„Die durch den Kreis Unna verlaufenden Flüsse Lippe und Ruhr gehören nicht zu den Badegewässern, da sie das ablaufende Wasser zahlreicher Kläranlagen aufnehmen: Ihre Gewässerqualität kann deshalb unter hygienischen Gesichtspunkten nicht als unbedenklich eingestuft werden“, so Jürgen Werner, Leiter der Unteren Wasserbehörde beim Kreis Unna. An der Ruhr gebe es zudem mehrere Wasserschutzgebiete, die das Betreten der Uferbereiche an vielen Stellen untersagen.

In Kanälen wie etwa dem Datteln-Hamm-Kanal sind Schwimmer und Badende von der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung zumindest geduldet. In der Nähe von Schleusen, Brücken, Wehren und Schiffen ist das Schwimmen jedoch verboten. Dort ist es zu gefährlich.

Hier finden Sie alle NRW-Badegewässer im Überblick:

Über die Navigation und mit dem Mausrad können Sie sich in der Karte bewegen. Mit einem Klick auf die Badestellen erhalten Sie detaillierte Informationen zu den Seen.

Prüfung der Wasserqualität

Halterner Badeseen sind weiter top

HALTERN Die Halterner Badeseen weisen auch in diesem Jahr wieder eine hervorragende Wasserqualität auf. Sowohl an den Entnahmestellen am Silbersee II als auch am Seebad Haltern bewerteten die Prüfer das Badewasser wieder mit der höchsten Qualitätsstufe. Wir sagen, wie die Überprüfung abläuft.mehr...

Und falls es kein natürliches Gewässer sein soll: In der Region gibt es auch zahlreiche Freibäder, in denen man sich an heißen Tagen abkühlen kann.

NRW Noch ist der Sommer nicht da und das Freibadwetter fern. Doch wenn es mal wieder regnet, darf man schon mal vom Plantschen träumen. Wir zeigen wo die Freibäder der Region sind, was sie kosten und wie lange sie geöffnet haben. Klicken Sie sich durch unsere große Freibadübersicht in Westfalen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...