Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Wasserleitungen

So laufen die Umbauarbeiten in der Uhlandschule

WERNE Drei Wochen hatten die Ferienkinder aus Wernutopia das Sagen an der Uhlandschule. Jetzt regieren die Handwerker. Hauptarbeit: die alten Metall-Wasserleitungen gegen neue Kupferrohre auszutauschen. Und damit sollten sie sich beeilen. Denn während die Bauarbeiten stattfinden, gibt es kein Wasser im ganzen Haus.

So laufen die Umbauarbeiten in der Uhlandschule

Die Uhlandschule im August 2017.

Mit Beginn der zweiten Hälfte der Sommerferien und dem Wernutopia-Wechsel zum Jugendzentrum Juwel rückte die Sanitär-Firma Jücker an der Uhlandstraße an. „Wir tauschen die alten Metallleitungen, die viel Rost ins Wasser abgegeben haben, gegen neue Kupferrohre aus“, sagt Chef Oliver Jücker auf Anfrage.

Die Firma muss 40 Meter Zuleitung und noch einmal 40 Meter Verzweigungs-Leitungen ersetzen. „Dafür steht uns ein Zeitraum von zwei Wochen zur Verfügung“, sagt Jücker. Das lasse sich nur in den Ferien machen, da die gesamte Trinkwasser-Versorgung der Schule lahm liegt.

So laufen die Bauarbeiten an der Uhlandschule

Oliver Jücker zeigt die neuen Kupferrohre mit 54 Millimeter Innendurchmesser.
Blick auf die Baustelle im Keller des Gebäudes.
Die Halte-Schellen für die neuen Kupferrohrleitungen sind vorbereitet.
Oliver Jücker von der gleichnamigen Sanitär-Firma bei der Arbeit im Keller der Uhlandschule.
Ein Feinfilter für den Neubau.
Mitarbeiter Thomas Dabrock schraubt zwei Bauteile zusammen.
Ein Feinfilter für den Neubau.
Ein altes Hinweisschild im Keller des Schulgebäudes.
Nur noch altes Eisen: die ehemaligen Metallrohre, die viel Rost ins Trinkwasser abgegeben haben.
Die Uhlandschule im August 2017.
Das große Spielgerüst auf dem Schulhof steht dem geplanten Anbau im Wege und muss weg. Die Vorbereitungen dazu sind bereits angelaufen.

Ab Donnerstag fließt zumindest aus dem ein oder anderen Hahn wieder frisches Nass: „Damit die Reinigungskräfte arbeiten können, schließen wir punktuell einige Versorgungsstellen an“, sagt Jücker. Der Tausch der alten Leitungen, die innen rosten und entsprechende Teile ans Wasser abgeben, war schon länger geplant. Aber erst jetzt hatte sich die Gelegenheit zum Austausch gegeben.

Straffer Zeitplan für die Bauarbeiter

Sollten die Handwerker auf unliebsame Überraschungen stoßen oder es zu Verzögerungen kommen, „so haben wir noch eine Woche Puffer, bis die Schule wieder beginnt“, sagt Jücker.

Doch Jürgen Hetberg vom Kommunalbetrieb setzt darauf, dass die Handwerker innerhalb der Zwei-Wochen-Frist fertig sind. „Denn in der letzten Ferienwoche kommen schon die Lehrer, und die brauchen Wasser“, sagt Hetberg, der die Kosten auf rund 2500 Euro kalkuliert.

Die zweite größere Ferienarbeit an der Uhlandschule ist die Versetzung des großen Holzspielgerätes im Anschluss an den Neubau für den Offenen Ganztag. An dieser Stelle soll der geplante nächste Anbau für die Fünfzügigkeit der Grundschule entstehen. Die Vorbereitungen zur Versetzung haben bereits am Montag begonnen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...