Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

In der Freilichbühne

So schön war der Werner Adventsmarkt

Werne Schon von Weitem duftete es am Wochenende von der Werner Freilichtbühne her nach köstlichen Weihnachtleckereien. Wer den bunten Lichtern und singenden Kinderstimmen folgte, tauchte ein in ein kleines Adventsdorf. Hier gibt‘s viele Fotos.

So schön war der Werner Adventsmarkt

Am Samstag und Sonntag fand in der Freilichtbühne am Südring der beliebte Adventsmarkt statt. Foto: Christin Mols

Heimische Atmosphäre, traditionelles Handwerk, weihnachtliche Dekorationen und geselliges Beisammensein: Die Freilichtbühne Werne veranstaltete am Wochenende seinen 19. Adventsmarkt, der seinem Ruf alle Ehre machte.

Der Bühnenraum der Freilichtbühne hatte sich in ein Weihnachtswunderland verwandelt. „Wir haben im September nach Ende der Spielsaison begonnen, die Bühne dafür umzubauen“, erklärte der zweite Geschäftsführer Thorsten Maß. Der Markt bot viele versteckte Winkel und Ecken, in denen es Einiges zu entdecken gab: Von kulinarischen Leckereien wie Flammkuchen, Crêpes, Maronen, oder Elchsuppe, über eine reichhaltige Getränkeauswahl, bis hin zu diversen kreativen Ständen wurde den Besucher Vielfältiges geboten. Über 40 Stände hatten dazu ihre Zelte aufgeschlagen.

So schön war der Adventsmarkt in der Freilichtbühne

Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.
Traditionelles Handwerk, ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Programm für Jung und Alt: Der in der Umgebung bekannte Adventsmarkt in der Freilichtbühne war am Wochenende gut besucht. Die heimische Atmosphäre sorgte für familiäre Stimmung.

Besonders viele Zuschauer zog wie schon seit Jahren Glasbläserin Anja Stötzer aus Thüringen an. Vor allem Kinder umringten fasziniert ihren Stand und sahen bei der konzentrierten Arbeit zu. „Wird das ein Vogel?“, fragte ein Kind dabei neugierig, was Stötzer bejahte. Und auch bei Hufschmied Günter Niehaus fanden sich viele neugierige Zuschauer ein. Er ist schon seit dem ersten Mal ein wichtiger Teil des Adventsmarktes. Doch auch neue Stände, wie der mit Figuren aus Olivenholz, welches aus Betlehem stammte, waren vertreten.

So schön war der Werner Adventsmarkt

Glasbläserin Anja Stötzer brachte die Besucher mit ihrer Kunst zum Staunen. Foto: Karolin Mersch

Die gemütliche Stimmung auf dem Adventsmarkt entstand vor allem durch die vielen Dekorationen, die freiwillige Helfer zuvor angebracht hatten.

„Mit Liebe zum Detail“

„Die Atmosphäre mit viel Liebe zum Detail, gepaart mit einem reichhaltigen Handwerksangebot ist das, was uns ausmacht“, erzählte Maß. Die über 100 Helfer waren sehr glücklich über das ideale Weihnachtsmarkt-Wetter, zumindest am Samstag. „Wir erwarten zwischen 15.000 und 20.000 Besucher“, berichtete Maß.

Diese fühlten sich sichtlich wohl: Bei heißen Getränken verbrachten Familien und Freunde gemeinsam schöne Stunden. „Wir mögen das Ambiente und man trifft immer viele Leute“, begründete eine vergnügte Gruppe ihren Besuch. Wem es draußen mal zu ungemütlich und kalt wurde, der wärmte sich die durchgefrorenen Füße und Hände im Café im Fachwerkhaus.

So schön war der Werner Adventsmarkt

Auch bei Hufschmied Günter Niehaus fanden sich viele neugierige Zuschauer ein. Foto: Christin Mols

Dort bewirteten Freilichtbühnen-Helfer die gutgelaunten Adventsmarktgänger. Diese ließen sich mit köstlichen Torten verwöhnen. Der Bläsercorps St. Marien aus Kaiserau hatte seine Musik zum Besten gegeben, Gedichte waren vorgetragen worden, die Kinder konnten sich beim Puppentheater ausprobieren und Vieles mehr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Todesursachen in Werne

Daran sterben die Menschen in der Lippestadt

Werne Nur eines ist sicher: der Tod. Jeden Menschen in unserer Stadt wird er irgendwann einmal einholen. Aber woran sterben die Werner Bürger eigentlich statistisch am häufigsten?mehr...

Wernutopia 2018

Teilnahme an der Ferienstadt soll teurer werden

Werne Die Kinderstadt „Wernutopia“ geht in den Sommerferien in die nächste Runde. Die Teilnahme soll teurer werden – um bis zu 15 Euro pro Woche. Die Stadt Werne begründet diesen Schritt.mehr...

130 behinderte Mitarbeiter bei Amazon

Christine Osterkemper ist blind – und hat ihren Traumjob gefunden

Werne Das neue Amazon-Logistikzentrum in Werne bietet nicht nur ein modernes Arbeitsumfeld für rund 1300 gewerblich Beschäftigte. Es ist weitgehend barrierefrei. Beste Bedingungen also für die 130 behinderten Mitarbeiter.mehr...

„Bio kann jeder“ an der Uhlandschule Werne

Leckere Smoothie-Rezepte mit Apfel und Mango

Werne Bio kann doch jeder, oder? Johannes Glitz, Küchenchef der Werner Uhlandschule, zeigte Workshop-Teilnehmern in dieser Woche, wie man auch Kindern gesundes Essen schmackhaft machen kann. Hier gibt es „vitaminreiche“ Tipps und zwei leckere Smoothie-Rezepte.mehr...

Neue Ausstellung des Werner Museums

Ein ganz anderer Blick ins Schaufenster

Werne Ob zu Fuß, mit der Kutsche, per Zug oder Flugzeug, mit dem E-Bike oder der Drohne: Mobilität und ihre Auswirkungen auf den Alltag der Menschen sind das Thema einer neuen Ausstellung des Werner Stadtmuseums, die am Sonntag, 18. Februar, startet. Doch im Museum findet sie gar nicht statt…mehr...

Freiwillige Feuerwehr Werne

Einsatzkräfte können Acht-Minuten-Frist nicht immer einhalten

Werne Eigentlich müssen Städte ab 25.000 Einwohnern auch hauptamtliche Kräfte beschäftigen. Die Freiwillige Feuerwehr in Werne will aber ehrenamtlich bleiben. Dafür muss sie bestimmte Vorgaben erfüllen. Jetzt fordert sie eine bessere Anbindung an ihr Gerätehaus am Konrad-Adenauer-Platz – weil sie nicht immer schnell genug am Einsatzort sein kann.mehr...