Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kreisliga A LH

So sieht es vor dem Saisonfinale aus

Kreisgebiet Zum Abschluss einer teilweise enttäuschenden Saison wollen sich die Mannschaften der Kreisliga A Lüdinghausen am letzten Spieltag würdevoll verabschieden. Für die meisten Teams geht es um nichts mehr - nur Herbern II kann mit viel Glück noch Meister werden.

So sieht es vor dem Saisonfinale aus

In seinem letzten Spiel als Trainer der Borker Reserve, Ingo Grodowski gibt nach dieser Spielzeit sein Traineramt auf, möchten sich der Borker und seine Mannen noch einmal vernünftig aus der Kreisliga A verabschieden. Dennoch gibt er zu verstehen, dass es in der letzten Partie der Saison für den PSV um nichts mehr geht, der in der letzten Woche offiziell abgestiegen ist. Beim PSV sind alle Männer an Bord. Auch die Lage beim SCC liest sich gut. Stefan Möer kehrt zurück.

Die Olfener Wundertüte trifft am letzten Spieltag der Saison auf die in dieser Saison enttäuschenden Kicker von BW Alstedde. Der SuS, der bereits abgestiegen ist und in der nächsten Saison in der Kreisliga B kicken wird, möchte noch einmal zumindest einen Punkt gegen die Lüner Mannschaft feiern. Die Personallage beim SuS Olfen II ist noch ungewiss. Trainer Dominik Slomka wird am Sonntag nicht am Platz sein. Sein Kollege Sascha Kornblum wird das Team morgen alleine coachen.

Das letzte Spiel der Borker in dieser Saison ist auch gleichzeitig die letzte Partie für Frank Bidar, der ab der kommenden Saison die SG Selm coachen wird. Dementsprechend motiviert, geht der Noch-Borker die Partie am Sonntag noch einmal an. Mit fünf Spielern fällt beim PSV fast wieder die halbe Anfangself aus. Neben Daniel Rosengart und Manuel Göke fehlen auch Tahsin Oguz, Jan Rademacher und der Keeper Kevin Pistol.

Nach der bitteren Pleite in der Vorwoche gegen BW Ottmarsbocholt und dem BWO-Sieg unter der Woche haben die Olfener ihr Minimalziel Platz drei in dieser Saison verfehlt. Nun heißt es für den SuS, sich von den Zuschauern und Trainer Mario Pongrac vernünftig zu verabschieden. Personell sieht es bei den Olfenern soweit solide aus. Bis auf die Langzeitverletzten sind wieder alle Mann an Bord.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

TV Werne kommt gegen Soest nicht in den Rhythmus

WERNE Im Hinspiel hatten die Werner Bezirksliga-Handballer fast 50 Tore in Soest kassiert –daher war die knappe Niederlage im Rückspiel keine Blamage. Die Werner Damen hingegen bekamen zwei Punkte gutgeschrieben, ohne antreten zu müssen. mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

Ausgedünnte LippeBaskets erwischen gebrauchten Abend

WERNE Die erste Mannschaft der LippeBaskets Werne verpasste den Überraschungscoup beim SVD 49 Dortmund und musste sich deutlich geschlagen geben – auch weil den Wernern nach krankheitsbedingten Ausfällen die Alternativen auf dem Feld fehlten. mehr...

Fußball

So haben die heimischen Fußballer gespielt

WERNE/HERBERN Der Werner SC liegt nach einem harten Spiel in Dorsten mit unglücklichem Ausgang auf einem Abstiegsplatz. Mit einem souveränen 4:0-Erfolg zeigt hingegen der SV Herbern, dass er auch auswärts gewinnen kann. Wie die Fußball-Teams am Wochenende gespielt haben, lesen Sie hier. mehr...

Volleyball: TV Werne

So haben die Werner Volleyballer gespielt

WERNE Das Damen-Team des TV Werne verpasste in einer spannenden Partie gegen Paderborn den Matchball. Am Ende waren die Oberliga-Volleyballerinnen aber stolz auf den Punktgewinn gegen den Drittplatzierten. Die Herren mussten am Wochenende gleich zwei mal ran und holten drei Punkte gegen den Abstieg.mehr...

Volleyball: Oberliga

TV Werne empfängt Paderborn – wer ist hier der Favorit?

Werne Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne empfangen am Samstag VoR Paderborn. Die sind Tabellendritter und eigentlich der Favorit. Eigentlich. Denn für die Werner Volleyballdamen läuft es aktuell einfach rund.mehr...

Fußball: Landesliga 4

Werner SC trifft auf angeknockte Hardter

Werne SV Dorsten-Hardt heißt der Gegner des Werner SC am Sonntag in der Fußball-Landesliga. Die Hardter wurden vorigen Sonntag unfein mit 0:6 aus der Winterpause geholt. Das macht es nicht einfacher für den WSC.mehr...