Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Rüschkampsweide in Stockum

Straßenfest: Vereinsheim nach Willi Fleige benannt

STOCKUM „Ohne Willi wäre das alles hier nicht möglich gewesen“, sagte Herbert Bett, 1. Vorsitzender der Nachbarschaftsgemeinde Rüschkampsweide. Es ging um Gründungsmitglied Willi Fleige. Um dem kürzlich Verstorbenem zu gedenken, wurde das Vereinsheim in „Willi’s“ umgenannt. Hier gibt´s Fotos von der Feier.

Straßenfest: Vereinsheim nach Willi Fleige benannt

Auch diese Jungs erproben ihr können am Nagelbalken.

„Willi war immer der Motor unserer Nachbarschaftsgemeinde“, stimmt auch der 2. Vorsitzende und ebenfalls Gründungsmitglied Herbert Heitmann zu. Er organisierte unter anderem den Gemeinschaftsplatz und die dort stehenden Container, die als Materiallager und Vereinsheim genutzt werden, so Heitmann.

Die Enthüllung des neuen Schildes „Willi’s“ durften seine Witwe Doris und sein Sohn Daniel übernehmen. Beim Nachbarschaftsfest am vergangenen Samstag im Park an der Heinrich-Heine-Straße. Gleichzeitig feierten die Anwohner mit diesem Fest auch das 30-jährige Bestehen ihrer Gemeinschaft.

Das Nachbarschaftsfest der Gemeinde Rüschkampsweide

(von links) Daniel Fleige, Sybille Wienstroer (Kassiererin), Doris Fleige, Herbert Heitmann (2. Vorsitzender) und Herbert Bett (1. Vorsitzender) enthüllten am Samstag das neue Schild.
Der Stand mit der Kinderschminke sorgte für viele bunte Gesichter.
Diese Mädchen fiebern beim Glücksrad ihrem Gewinn entgegen.
Sohn Daniel Fleige und Witwe Doris Fleige enthüllten das "Willi's".
Auch diese Jungs erproben ihr können am Nagelbalken.
Sohn Daniel Fleige und Witwe Doris Fleige enthüllten das "Willi's".
Auch Essen darf nicht fehlen - hier wurde für das leibliche Wohl gesorgt.
Ganz schön böse gucken kann dieser kleine Leopard.
Ein großes Angebot an Spielen bot das Nachbarschaftsfest in der Rüschkampsweide.
Auch an der Kugelbahn versuchten die Kinder ihr Glück.
Bei so vielen Enten darf auch geholfen werden.
Hier konnten die Kinder ihre Kräfte messen.
Beim Knobeln forderten diese Kinder ihr Glück heraus.
Der Nagelbalken auch für Kinder.
Die Jugendfeuerwehr sorgte mit Wasserspielen für Spaß.
Auch Entenangeln stand auf dem Programm.
Kinderschminken, auch passend zum Fußballspiel am Abend.

Begonnen bei Spielen von heißer Draht, Nagelbalken, Schokokussweitwurf und Entenangeln über das Spieleangebot der Jugendfeuerwehr bis hin zur großen Tombola gab es alles was das Herz begehrte und vieles mehr. Außerdem hatte das 20-köpfige Organisationsteam rund um den Vorstand ein Public Viewing für das DFB-Pokalfinale organisiert. Das Programm sorgte für einen rundum schönen Tag und ein gut besuchtes Fest, wie der Vorsitzdende Bett fand.

 

Orte:
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Förderprogramm

Werner Kitas könnten Geld für Sanierungen erhalten

WERNE In der Kita Lütkeheide tropft es durchs Dach, wenn es stark regnet. Ein neues Förderprogramm und ein neuer Vertrag könnten dazu führen, das diese Kita und eine weitere in Werne eine dringend benötigte Sanierung erhalten. Grundsätzlich ist es aber ein Kampf ums Geld.mehr...

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecken

Das war der Werner Familienflohmarkt 2017

WERNE Regenschirme, Pavillons und Plastikfolien: Die Händler auf dem Familienflohmarkt in der Werner Innenstadt trotzten am Samstag – so gut es ging – dem Regen. Der Stimmung hat das Wetter aber nicht geschadet. Wie sie war, zeigen wir in einer Fotostrecke.mehr...

Stress durch Miniermotten

Kurios: Kastanie im Steintorpark blüht im September

WERNE Wer sich die vielen Kastanien in Werne anschaut, meint, es sei schon frühzeitiger Spätherbst. Viele Blätter sind rot und vertrocknet. Das liegt an kleinen gefräßigen Tierchen, die derzeit optimale Bedingungen vorfinden. Einer Rosskastanie im Steintorpark haben sie besonders zugesetzt: Sie zeigt ungewöhnliche Stresssymptome.mehr...

Sanierungsarbeiten

Wernes Stadtmuseum bekommt ein dichtes Dach

WERNE Die Sanierung des Werner Stadtmuseums hat begonnen. Das Dach ist undicht - vor allem bei Sturm hebt der Wind die Dachziegel an, sodass Regenwasser ungehindert ins Gebälk gelangt. Die Schutzfolien, die das eigentlich verhindern sollen, sind mehrfach gerissen. In vier Wochen soll das Problem behoben sein.mehr...

Fest in alter Gaststätte

Bildband über historischen Evenkamp nun erhältlich

EVENKAMP Bauerschaft, Zechenkolonie, Stadtteil: Der Evenkamp hat viel erlebt. Dank der Hilfe von vielen Evenkämpern ein Bildband voller Geschichten über den Werner Stadtteil entstanden und nun erhältlich. Das feierten die Anwohner mit einem Fest in der ehemaligen Gaststätte.mehr...