Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

SV Davaria Davensberg

Suche nach Atalan-Nachfolge läuft auf Hochtouren

DAVENSBERG Die Telefondrähte laufen heiß, die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten SV Davaria Davensberg haben jede Menge zu tun. Nach dem überraschenden Wechsel von Coach Ismail "Isi" Atalan nach Roland Beckum Anfang der Woche, muss nun ein kompetenter Nachfolger her.

Suche nach Atalan-Nachfolge läuft auf Hochtouren

Ismail Atalan macht den nächsten Schritt als Trainer: Der Inhaber einer A-Lizenz sitzt künftig bei einem Oberligisten auf der Bank.

Doch ganz so einfach gestaltet sich die Besetzung der Trainerposition dann doch nicht. "Schließlich stehen die meisten schon längst unter Vertrag", weiß Davaren-Vorsitzender Wolfgang Lübke. So scheiterten bereits zwei Versuche. Gespräche wurden in den letzten Tagen mit Günther Gadau, Co-Trainer beim TuS Hiltrup, sowie Ralf Wetzstein geführt. Der Freckenhorster ist in der Fußballwelt kein ganz unbekannter, kickte er doch während seiner Jugend bei Borussia Mönchengladbach. Zuletzt coachte er den TSV Ostenfelde. "Es sieht schlecht aus", findet Lübke, Uwe Mörchen hingegen schätzt die Lage nicht ganz so dramatisch ein. Lübke und der technische sportliche Leiter, Hannes Schullik, haben parallel ebenfalls Verhandlungen aufgenommen und führen in den kommenden Tagen noch Gespräche mit drei weiteren möglichen Kandidaten. "Konkret können wir zum jetzigen Zeitpunkt zwar noch nichts sagen, aber schwarz zu malen brauchen wir nicht", so Mörchen, der damit rechnet, dass in der kommenden Woche die Atalan-Nachfolge wohl geklärt ist. "Dann müssen wir uns noch um einige neue Spieler kümmern, denn wir haben am Sonntag bereits Alejandro Gomez und Walter Klemke verabschiedet. Mit einigen von unseren bisherigen Spielern stehen außerdem noch Gespräche aus."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball: Bezirksligen

Ein klarer Sieg und eine knappe Niederlage

Werne Sowohl für die Damen als auch die Herren des TV Werne ging es am Samstag in der Handball-Bezirksliga gegen die SGH Unna-Massen – mit jeweils komplett unterschiedlichem Ausgang.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Sv Stockum kommt ohne Luft zu einem Punkt

Stockum Mit einem Punkt im Gepäck ist der SV Stockum am Sonntag vom Spiel beim TuS Lohauserholz-Daberg II zurückgekommen. Die Stockumer mussten merken: Da ist viel Luft nach oben bei uns in der Fußball-Kreisliga A.mehr...

Volleyball: Oberliga

Der TV Werne entwickelt sich zum Favoritenschreck

Werne Die Volleyballdamen des TV Werne haben für den nächsten Paukenschlag in der Oberliga gesorgt. Die Wernerinnen sind die erste Mannschaft der Liga, die Hörde in dieser Saison mit nur einem Satzverlust schlagen konnte.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

Der Druck auf die LippeBaskets Werne steigt

Werne Nach einem umkämpften Spiel mussten sich die LippeBaskets am Samstag dem BSV Wulfen mit 83:90 geschlagen geben. Sebastian Voigt feierte dabei sein Comeback – wenn es auch nur ein kurzes war.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

LippeBaskets können auf Sebastian Voigt setzen

Werne Als Aufstiegskandidat mit den beiden Internationalen Connell Crossland und Peter Marcic in die Saison gestartet, musste sich der BSV Wulfen von seinem Saisonziel allerspätestens nach der Niederlage gegen Schwelm Ende Januar verabschieden. Das hatte auch Folgen für den Kader und erhöht die Chancen für die LippeBaskets im Heimspiel am Samstagabend, etwas mitzunehmen. Zudem kehrt mit Sebastian Voigt ein Mann für den Spielaufbau zurück.mehr...

Volleyball: Oberliga

TVW-Damen standen vor Duell mit Hörde unter Beobachtung

Werne Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne befinden sind in bestechender Form. Es ist noch nicht so lange her, dass die Mannschaft von Bronek Bakiewicz und Bernd Purzner nach acht Niederlagen in Folge angezählt war, doch seit dem Jahreswechsel läuft es für den TV Werne wieder rund. Der kommende Gegner hat die Wernerinnen zur Sicherheit per Video analysiert.mehr...