Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

TV Werne: Debakel bei Bayer

WERNE Mit einer unerwartet deutlichen Schlappe kehrten am Sonntag die U18-Basketballer vom Kellerduell aus Krefeld zurück. Bayer Uerdingen warf doppelt so viele Punkte heraus wie die überforderten Werner.

TV Werne: Debakel bei Bayer

Warf den einzigen TV-Korb im zweiten Viertel: Sebastian Vieth.

U18-NRW-Liga - Bayer Uerdingen - TV Werne 88:43 (26:16, 29:2, 21:10, 12:15) - Es war das Spiel des Vorletzten TV Werne gegen den drittletzten Uerdingen. Und das wollten die Schützlinge von Jens Reimers unbedingt gewinnen, doch letztlich war selbst ein Wollen kaum bemerkbar. Unmotiviert und lustlos ließ sich der TV-Nachwuchs in der ersten Spielhälfte deklassieren. Aber auch erhebliche spielerische Defizite waren unübersehbar.

So spielte Uerdingen eine kompromisslose Ganzfeldpresse, die den Tvern überhaupt nicht schmeckte, besonders dem Aufbau nicht. Dem gelang es meistens nicht, das Spiel zu entwickeln. Diese Probleme führten immer wieder zu Ballverlusten, die Uerdingen mit Fastbreaks leichte Punkte verschaffte. Hier wurde Max Rappl vermisst, der sich früh verletzte.

Im zweiten Abschnitt (2:29) zeigte der TV seine wohl schlechteste Saisonleistung - in letzter Minute gelang Center Sebastian Vieth noch ein Korb und verhindete eine Null.

In den beiden letzten Vierteln wechselte Uerdingen seine Spieler durch und schaltete einen Gang zurück - zum Glück für den TV Werne, der sich jetzt besser präsentieren konnte und sogar das letzte Viertel gewann.

TV Werne: Eichler, Kortmann, Schulze Kalthoff, Unsleber, Schütte, Rappl, Bredenbeck, Overmann, Heuser, Backhove, Wiedey, Vieth

U16 Regionalliga - GV Waltrop - TV Werne 83:73 (21:16; 14:25; 19:19; 29:13) - Die schwarze Serie der U16 männlich reißt nicht ab. Auch gegen den GV Waltrop (Platz sechs in der Tabelle) blieb der TV-Nachwuchs trotz vieler Spielanteile wieder der zweite Sieger. Bis zur Pause hatte sich die Mannschaft von Udo Mersch immerhin einen Vorsprung erarbeitet und gestaltete auch den dritten Spielabschnitt sehr ausgeglichen.

 Zum Schluss fehlten den TV-Akteuren die richtigen Mittel in der Verteidigung, sodass im letzten Viertel Waltrop mit einer konzentrierten Offensive sowohl unter dem Korb als auch im Endresultat Sieger blieb. Simon Beckhaus war mit seinen 41 Punkten wieder der treffsicherste TV-Spieler.

Eine lösbare Aufgabe für die U16 dürfte dagegen der UBC Münster sein, der auf Platz 11 der Tabellen steht, und am Sonntag (12 Uhr) in der Ballspielhalle antritt.

TV Werne: Pälmke (6), Winning, Lange, Westrup,, Beckhaus (41), Marek (2), Winkelmann (2), Backhove (10), Fohrmann (7), Ramathan, Rogalski (5).

U14 Kreisliga - TV Werne- Risse Baskets Soest 116:18 (29:4; 27:6; 23:4; 44:6) - Keinerlei Gegenwehr hatten am Sonntag die Gäste aus Soest der TV-Mannschaft entgegen zu setzen. Der heimische Kreisligist hatte in eigener Halle keine Mühe und deklassierte die gegnerische Mannschaft völlig.

Der "Hunderter" für die von Hendrik Zilligen und Nils Bergenthum trainierte Mannschaft ging deshalb auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Die Tabelle führt Werne derzeit vor Sassendorf an.

TV Werne :Kanwisch (2), Justus Altmeyer (12), Petrosian (2), Meinke (2), Pavleski (14/1 Dreier), Schmitz (23), Brachhaus (12), Cramer (18/1), Willdau (8), Gehrmann (19), Ferkmann (2), Hegemann (2).

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tag zwei und drei der Lenklarer Reitertage 2018

St. Georg Werne räumt ab / Heitbaum schnell unterwegs

Werne Sowohl im Springen als auch in der Dressur zeigten die Reiter am Samstag hochkarätige Vorstellungen. Besonders die heimischen Reiter des RV St. Georg Werne holten viele Siege und Platzierungen. Am Sonntag tat dies allen voran Katja Heitbaum vom RV von Nagel Herbern.mehr...

Die Ergebnisse der A-Kreisligisten

Werner SC II verliert in Überzahl

Werne/Herbern/Stockum Die Reserve des SV Herbern hat am Sonntag im Auswärtsspiel in der Fußball-Kreisliga beim Tabellenzweiten SV Rinkerode mit 0:3 (0:1) verloren. Werner SC II verliert verdient gegen TuS Altenberge II und steht weiterhin auf einem Abstiegsplatz.mehr...

Werner SC vergibt Sieg gegen Altenberge

WSC gibt Sieg in letzter Sekunde aus der Hand

WERNE Mit einem 1:1 gegen den Tabellenvierten der Fußball-Landesliga hätte WSC-Coach Lars Müller sicher leben können, wenn man ihn vor dem Spiel gefragt hätte. Angesichts des bärenstarken Auftritts seiner Elf am Sonntag und des Zustandekommens der Punkteteilung, sah das nach den 90 Minuten klar anders aus.mehr...

Lenklarer Reitertage

Erster Sieg für Lutz Gripshöver

werne Gleich am ersten Tag der Lenklarer Reitertage, gibt es einen Erfolg für die heimischen Reiter zu vermelden. Lutz Gripshöver hat das L-Springen gewonnen. Und der RV St. Georg Werne räumte weiter ab.mehr...

Fußball Landesliga 4

Trainer des Werner SC hat eine geheime Formel

werne Im Abstiegskampf der Fußball Landes Liga 4 hat der Werner SC den TuS Altenberge vor der Brust. WSC-Trainer Lars Müller hat seinen Jungs eine Rechnung präsentiert, wie die Klasse gehalten werden kann.mehr...