Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tischtennis: Den Favoriten lange geärgert

HERBERN Der SV Herbern stand gegen den TuS Hiltrup vor einer Sensation. Für den Gast nämlich ist das Saisonziel klar: der Titel. Der SVH ließ sich davon aber nicht beeindrucken. Schon zum Start machten die Tischtennis-Cracks den Männern aus dem Münsteraner Vorort das Leben schwer.

Tischtennis: Den Favoriten lange geärgert

Berthold Eidecker vom SV Herbern hatte gegen Hiltrup am mittleren Paarkreuz eine ausgeglichene Bilanz.

Bezirksklasse 3 Herren - SV Herbern - TuS Hiltrup III 6:9 - Mit dem TuS Hiltrup stellte sich am Wochenende der Top-Aufstiegsfavorit in Herbern vor. Mit Landesliga-Spielern gespickt, zählt für Hiltrup nur die Meisterschaft. Umso überraschender war die 2:1 Doppelführung des SVH zu Anfang durch Siege der Doppel Alder/Eidecker und Bülau/Vorspohl. Diesen Betriebsunfall nahm Hiltrup noch nicht ernst. Beim Zwischenstand von 5:2 für Herbern allerdings war der Favorit aus Hiltrup überraschend in Not.

Martin Alder im Spitzenspiel, Karl-Heinz Vorspohl und Berthold Eidecker im mittleren Paarkreuz hatten mit Matchgewinnen für die unerwartete Herberner Führung gesorgt. Nun war Hiltrup aber hellwach. Als Dietmar Bülau sein Spitzeneinzel nach großem Kampf im fünften Satz gewann, lag Herbern noch mit 6:4 in Führung.

Unglücklich im Fünften

Dass dieses der letzte Punktgewinn für Herbern bleiben sollte, konnte hier noch keiner ahnen. Als nun Karl-Heinz Vorspohl sein Einzel unglücklich im fünften Satz verlor, hatte Hiltrup das Spiel komplett gedreht. Fünf Einzelsiege in Folge für Hiltrup besiegelten die unglücklich Herberner Niederlage. An diesem Tag wäre gegen den Tabellenführer mehr drin gewesen.

SVH: Bülau 1:1, Alder 1:1, Vorspohl 1:1, Eidecker 1:1, Richard 0:2, Greve 0:2, Alder/Eidecker 1:0, Bülau/Vorspohl 1:0, Richard/Greve 0:1

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reitertage Lenklar

Jens Baackmann gewinnt den Großen Preis

Werne Der Reiter des ZRFV Albachten gewinnt den Großen Preis von Lenklar im Stechen. Er löst Toni Haßmann ab, der nach Siegen 2016 und 2017 den Hattrick in Lenklar holen wollte. Und was macht der Hausherr?mehr...

Volleyball-Relegation

TV Werne steigt in die Verbandsliga ab

Werne Der Auftaktsieg gegen Ahaus war am Ende wertlos: Nach einem 1:3 gegen Sorpesee II müssen die Volleyball-Damen des TV Werne den Gang in die Verbandsliga antreten. Die Nerven wurden ihnen zum Verhängnis.mehr...

Fußball-Landesliga: Werner SC

Rückschlag für Werner SC im Abstiegskampf

Werne Der heimische Landesligist Werner SC verliert beim direkten Konkurrenten SV Burgsteinfurt 1:3. Damit hat das Team von Trainer Lars Müller die Generalprobe für das Derby nächste Woche gegen Herbern verpatzt.mehr...

TV Werne in der Relegation

Der erster Schritt ist gemacht

werne Die Volleyballerinen des TV Werne haben das erste Relegationsspiel gegen den VfL Ahaus gewonnen. Im dritten Satz hat es der TV spannend gemacht. Ein Spiel steht noch ausmehr...

Fußball Landesliga 4

Werner SC will Burgsteinfurt abschütteln

Werne Der Fußball-Landesligist Werner SC ist am Sonntag, 22. April, zum Abstiegsgipfel beim SV Burgsteinfurt zu Gast. Ein Sieg und Werne wäre einen großen Schritt weiter. Und jeder kann mit vor Ort sein.mehr...

Volleyball: TV Werne in der Relegation

Kampf um den Klassenerhalt in der Oberliga

Werne Für die Volleyballerinnen des TV Werne steht die Relegation bevor. Am Freitag kommt es zum ersten Spiel in der Dreierrunde. Werne hat als erstes den Vorteil des Heimspiels.mehr...