Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wer hat den Stinkbomber von Werne gesehen?

Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Nach dem Großeinsatz am Samstag im Festzelt der Sim-Jü-Kirmes in Werne ermittelt nun die Polizei wegen Körperverletzung. Es gibt bis jetzt drei Tatverdächtige.

Werne

von Daniel Claeßen

, 23.10.2017
Wer hat den Stinkbomber von Werne gesehen?

Eine Stinkbombe führte am Samstag zu eine Großeinsatz im Festzelt der Sim-Jü-Kirmes in Werne. © Jan Hüttemann

Rund 100 Rettungskräfte waren wie berichtet im Einsatz, um die noch mehr als 400 Personen im Festzelt am Samstagabend zu evakuieren. „Mindestens zwei Personen haben sich aufgrund der Stinkbombe deutlich unwohl gefühlt. Somit handelt es sich um Körperverletzung“, erklärt Polizeisprecherin Ute Hellmann auf RN-Anfrage.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige