Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Werner Viertklässler begeistert von Chemie-Experimenten

Am Gymnasium

Die Forschertage am Anne-Frank-Gymnasium boten dieses Jahr erstmals Einblicke ins Fach Chemie. Mit Experimenten, die die Viertklässler zu Hause nachmachen können. Gefahrlos, versteht sich.

Werne

von Jörg Heckenkamp

, 08.11.2017
Werner Viertklässler begeistert von Chemie-Experimenten

Piet Jücker (18) hilft Leon (M., 9) und Florian (10) bei einem Versuch rund um die Entfärbung von Smarties. © Jörg Heckenkamp

„Das sind alles Experimente, die die Kinder zuhause mit einfachen Mitteln nachmachen können“, sagte AFG-Chemielehrerin Petra Gößling (56). Die Forscher-Kids benötigen für den Versuch „Vulkan“ zum Beispiel neben Gläsern noch Backpulver, Essig und rote Lebensmittelfarbe Damit können sie die Substanzen aufsprudeln lassen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Forschertage Chemie am Anne-Frank-Gymnasium Werne

08.11.2017
/
Volle Konzentration bei den Experimenten.© Jörg Heckenkamp
Die AFG-Chemielehrer Petra Gößling und Armin Hierl weisen die Uhlandschüler in die Chemie-Experimente ein.© Jörg Heckenkamp
Blick auf den Tisch mit dem sogenannten "Vulkan"-Experiment - Stoffe, die beim Zusammenmischen anfangen zu sprudeln.© Jörg Heckenkamp
Christiane Schoenfelder (63), Klassenlehrerin der 4d an der Uhlandschule, verteilt ihre Schützlinge auf die verschiedenen Räume im AFG.© Jörg Heckenkamp
Piet Jücker (18) hilft Leon (M., 9) und Florian (10) bei einem Versuch rund um die Entfärbung von Smarties.© Jörg Heckenkamp
Chemielehrerin Petra Gößling gibt geduldig Hilfestellung bei den diversen Versuchsaufbauten.© Jörg Heckenkamp
Die Uhlandschüler verteilten sich im Chemie-Raum des Anne-Frank-Gymnasiums und forschten unter Anleitung von Lehrern und Oberstufenschülern.© Jörg Heckenkamp
Chemie-Lehrerin Petra Gößling (56) unterstützt die Uhlandschüler bei dem Papier-Farbexperiment.© Jörg Heckenkamp
Die Oberstufenschüler des AFG arbeiteten mit den Grundschülern zusammen.© Jörg Heckenkamp
AFG-Lehrer Maik Bäumer führt eine Gruppe Grundschüler in den Fachraum.© Jörg Heckenkamp
Piet Jücker (18) hilft Leon (M., 9) und Florian (10) bei einem Versuch rund um die Entfärbung von Smarties.© Jörg Heckenkamp

Erstmals bot das AFG den Werner Viertklässlern an den Forschertagen die Möglichkeit, ins Fach Chemie zu schnuppern. Petra Gößling und Fachkollege Armin Hierl (57) hatten sich diverse Versuche unter dem Oberbegriff „Sauer und seifig“ einfallen lassen. Was auf dem Manuskript etwas sperrig klingt, verwandelte sich im Chemieraum des Gymnasiums zu spannenden Experimenten.

So machten sich zum Beispiel Leon (9) und Florian (10) aus der 4d der Uhlandschule an die Entfärbung von Smarties. Beim Ablauf unterstützte sie Oberstufenschüler Piet Jücker (18). Eifrig beugten sich die beiden Grundschüler über den Versuchsaufbau, hantierten mit den verschiedensten Geräten.

Werner Viertklässler begeistert von Chemie-Experimenten

Chemielehrerin Petra Gößling gibt geduldig Hilfestellung bei den diversen Versuchsaufbauten. © Jörg Heckenkamp

„Das ist richtig geil“, sagte Leon auf die Frage des RN-Redakteurs. Kumpel Florian stimmte zu und sagte: „Das macht super Spaß. Auf diese Schule würde ich gerne gehen.“ Eine Aussage, die die Schulleitung sicherlich nicht ungern hört.

Anzeige