Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wiehagenschüler waren ganz Ohr

WERNE Ganz Ohr waren die Schüler der 3. und 4. Klassen der Wiehagenschule gestern in der Stadtbücherei: Kinderbuchautor Joachim Friedrich machte auf seiner Lesereise durch Deutschland Station in Werne.

Wiehagenschüler waren ganz Ohr

Kinderbuch-Autor Joachim Friedrich las in der Stadtbücherei den Kindern aus der Wiehagenschule aus seinen Krimis vor.

Die Bücherei hatte ihn im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit der Wiehagenschule eingeladen. Und er hatte spannende Geschichten zu erzählen. Zum Beispiel von den „4½ Freunden“, die in seinen Büchern viele Abenteuer bestehen. Oder von den „3 mit Papagei“, die in einer weiteren Kinderkrimi-Serie nicht weniger umtriebig sind.

Gebannt hingen die Wiehagenschüler an den Lippen von Kinderbuchautor Joachim Friedrich als er aus „4½ Freunde und das Krokodil im Internet“ vorlas. Er verstellte seine Stimme, spielte mit Gestik und Mimik verschiedene Charaktere und erntete schallendes Gelächter als er als Musiklehrerin Frau Rotkehl in den höchsten Tönen trällerte.

Gänsehaut inbegriffen

Auch bei „4½ Freunde und die Badehose des Mathelehrers“ hatte er die Lacher auf seiner Seite. Warum brennt nachts in der alten Schlossschule Licht? Und was sind das für merkwürdige Geräusche? Das erfuhren die Wiehagenschüler in „3 mit Papagei retten das Schlossgespenst“ – Gänsehaut inbegriffen.

Den gesamten Vormittag hatte Friedrich (54), Doktor der Volkswirtschaftslehre, Professor, ehemaliger Pilot und Unternehmensberater, für die Schüler reserviert. Es blieb genug Zeit für Fragen: „Machen Sie auch Fehler, wenn Sie schreiben?“ Antwort des gebürtigen Oberhauseners: „Na klar. Ich hab‘ eine Deutschlehrerin, die korrigiert meine Aufsätze. Sie wird Lektorin genannt und meine Aufsätze sind Bücher.“

Beruf des Schriftstellers

So erfuhren die Schüler ganz nebenbei noch etwas über den Beruf des Schriftstellers. Ein unterhaltsamer und lehrreicher Vormittag.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ausbau der Autobahn 1 sorgt für rege Diskussionen

Beim Ausbau der Autobahn 1 bei Werne sorgen sich Anwohner um den Lärmschutz

Werne Die A1 soll bis 2027 zwischen dem Kamener Kreuz und der Anschlussstelle Hamm-Bockum/Werne auf sechs Spuren ausgebaut werden. Um über den Fortschritt der Pläne zu informieren und mögliche Einwände der Anwohner zu hören, lud der verantwortliche Landesbetrieb Straßen.NRW am Dienstagabend zur Veranstaltung „Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung“ ins Haus Tingelhoff ein. Ein Thema sorgte besonders für Diskussionsstoff.mehr...

Black.de in Werne schließt

Billigkette verlässt das Steinhaus-Center am Moormannplatz

Werne 1000 Filialen sollten in Deutschland eröffnen. Schon im Januar war klar: Daraus wird nichts. In Werne verschwindet die Billigkette Black.de nach gerade einmal zehn Monaten aus dem Steinhaus-Center. Nun stellen sich Fragen nach der Zukunft der Mitarbeiter und einem möglichen Tedi-Umzug.mehr...

Werner belästigt Seniorin und verängstigt Autofahrer

Betrunkener Mann aus Werne wütet in Lünen – Polizei ermittelt

LÜNEN/WERNE. Sexuelle Nötigung, Widerstand und weitere Delikte: Wegen dieser Straftaten ermittelt die Polizei gegen einen 22-jährigen Mann aus Werne, der sich mehr als merkwürdig verhielt.mehr...

Betten für den Katholikentag Münster

Zehn Gastgeber aus Werne melden 23 Betten für Katholikentag

Werne. Ende Januar suchte die Christophorus-Gemeinde Werne für den Katholikentag im Mai Unterkünfte in der Lippestadt. Schon zwei Monate später war klar, dass es genügend Unterkünfte für die Großveranstaltung Mitte Mai in Münster gibt.mehr...

Die bewegende Geschichte eines Herzkranken

Anteilnahme macht Familie Behnke sprachlos und dankbar

Werne/Selm Es war eine dramatische Entscheidung – aktive Sterbehilfe oder doch eine Operation. Jetzt wird Antje Behnke mit vielen Fragen konfrontiert. Viele Menschen wollen wissen, wie es ihrem Mann, Jens Behnke, nach der Herz-Operation geht. Nun möchte sie antworten und einfach nur Danke sagen.mehr...

Stadt Werne überprüft Spielhallen

Zwei Spielhallen in Werne müssen nach neuer Rechtslage schließen

In Werne gibt es elf Spielhallen-Lizenzen an insgesamt fünf Standorten. Für zwei kommt das Aus. Aber eigentlich müssten zehn von elf schließen.mehr...