Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wienbredeschule übt: Für gute Manieren ist es nie zu früh

WERNE Generation „Gutes Benehmen“: Eine Benimm-Lehrerin achtet in der Wienbrede-Grundschule darauf, dass die Kinder bei Tisch die Etikette wahren. Schließlich sollen sie in zwei Wochen ein eigenes Restaurant führen.

Wienbredeschule übt: Für gute Manieren ist es nie zu früh

Benimmlehrerin Gudrun Friese-Kracht achtet auf Tischmanieren.

„Das Projekt ist auf drei Wochen angelegt“, erklärt Koordinatorin Anika Cisewski. 81 Kinder des Offenen Ganztags an der Wienbrede gehen dabei durch die harte Schule von Benimm-Lehrerin Gudrun Friese-Kracht. „Erst lernen sie zwei Stunden Theorie, danach setzen sie das Erlernte in die Praxis um.“ Dazu werden die Schüler in fünf kleinere Gruppen eingeteilt. Jeden Tag trifft sich eine dieser Gruppen in der dritten und vierten Stunde, um mehr über das Wie und Warum bei Tisch zu erfahren. Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen können die Nachwuchs-Knigges dann zeigen, ob sie die Regeln auch anwenden können.

  „In der zweiten Woche kommen dann Kellner- und Servieraufgaben hinzu“, berichtet Anika Cisewski weiter. Die jeweilige Tagesgruppe bewirtet dann den Rest der Ganztag-Truppe, ehe in der dritten Woche das eigentliche Ziel erreicht wird: „Wir laden die Bewohner des Altenheims ein, um gemeinsam mit den Kindern zu essen.“ „Denn“, so glaubt die Koordinatorin, „beide Generationen können von diesem Treff profitieren.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Grundschulen und Religions-Unterricht

Nach der Wienbrede-Schließung gibt‘s in Werne nur noch katholische Grundschulen

Werne Wenn die Wienbrede-Schule Ende Juli dieses Jahres schließt, bleiben nur drei katholische Grundschulen übrig. Da stellt sich die Frage: Und was ist mit den evangelischen Schülern?mehr...

A1: Unfall und Stau

A1-Sperrung aufgehoben, Stau löst sich langsam auf

Werne/Kamen Auf der Autobahn 1 hat es am Freitag, 20. April, im Berufsverkehr gekracht. Offenbar erlitten bei dem Unfall in Fahrtrichtung Köln mehrere Menschen Verletzungen. Die Autobahn ist mittlerweile wieder frei, der Stau fließt ab.mehr...

Tarif-Streit am Solebad Werne

Solebad: Verdi droht in Sachen Tarif-Verträge mit Aktionen

Werne Das Vorhaben der Gesellschafterversammlung des Solebades, die künftige Belegschaft unter Tarif zu bezahlen, ruft die Gewerkschaft Verdi auf den Plan. Bezirkssekretär Christian Berger kündigt Aktionen an. Er ist kampferprobt.mehr...

Trickbetrug an Seniorin

Drei Trickbetrügerinnen bringen Seniorin um ihren Schmuck

Werne. Ein Trickbetrügerinnen-Trio hat eine 78-jährige Wernerin um ihren Schmuck gebracht. Die Täterinnen gingen so raffiniert vor, dass ihr Opfer nichts bemerkt hat. Erst ein Nachbar wurde aufmerksam.mehr...

Umgehungsstraße in Werne

Ortsumgehung ist vorerst vom Tisch

Werne Nach der positiven Nachricht über die Bewilligung der Zuschüsse für den Radweg parallel der Mühlenstraße in Werne-Stockum musste der Bezirksausschuss in Sachen Ortsumgehung nun eine bittere Pille schlucken. Ganz vom Tisch scheint das Thema allerdings noch nicht zu sein.mehr...