Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Wittener DRK-Helfer aus Simbabwe zurückgekehrt

WITTEN 30 Tage lang hat sich der Wittener DRK-Helfer Marcus Richter um die Wasseraufbereitung im afrikanischen Simbabwe gekümmert. Und die Menschen vor Ort im Kampf gegen die Cholera unterstützt. Jetzt hat der 31-Jährige wieder Wittener Boden unter den Füßen.

von Von Anne-Kathrin Neumann

, 27.01.2009

Dass er in den vergangenen Wochen Menschenleben gerettet hat, hängt er nicht gerade an die große Glocke. „Ich bin seit 20 Jahren beim DRK und da ist das Verständnis, anderen helfen zu wollen, einfach gewachsen“, beschreibt Richter seine selbstlose Motivation und verfolgt mit dem Finger auf der Landkarte die einzelnen Stationen des Einsatzes.Eines der ersten Teams „Wir waren mit sechs Leuten aus Deutschland und Österreich eines der ersten Teams vor Ort. In Gweru, Kadoma und Harare habe ich mich um die Versorgung der Menschen mit sauberem Wasser gekümmert“, erklärt Richter sein Aufgabengebiet. Aus gewellten Stahlblechen haben die Helfer Wassertanks gebaut. „Dabei werden ringweise die Bleche aufeinander geschraubt. Eine Art Gummisack bildet den Wasserbehälter. So konnten wir die Leistung des vorhandenen – aber reparaturbedürftigen – Wasserwerks von 1 300 auf 1 800m³ pro Tag erhöhen.“ Durch den starken Regen ist die Infektionsgefahr größer Rund 600 000 Liter sauberes Wasser produzierten die Einsatzkräfte pro Tag. Und gerade das ist in der Regenzeit eine Seltenheit. „Durch den starken Regen werden die Abwässer durch die Straßen geschwemmt. Die Infektionsgefahr ist größer“, erklärt Richter.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige