Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Unversteuerter Tabak sicher gestellt

Zoll durchsucht zehn Shisha-Cafés in Bochumer City

BOCHUM Bei einer Razzia in zehn Bochumer Shisha-Cafés am Montagabend stellten Beamte des Hauptzollamts Dortmund, der Polizei und des Ordnungsamtes über 60 Kilo Wasserpfeifentabak sicher. Bei dem Einsatz in der Innenstadt wurden außerdem mehrere Strafanzeigen geschrieben.

Zoll durchsucht zehn Shisha-Cafés in Bochumer City

Rund 60 Kilo unversteuerten Shisha-Tabak stellten die Beamten des Zolls bei einer Razzia in Bochumer Shisha-Cafés sicher.

Bei den Kontrollen wurden zahlreiche Verstöße festgestellt, wie die Polizei mitteilt. So habe der Zoll insgesamt 60 Kilo unversteuerten Wasserpfeifentabak sichergestellt und acht Straf- und drei Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Mitarbeiter des Ordnungsamts hätten Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz NRW und Verstöße gegen gewerberechtliche Vorschriften und Auflagen festgestellt und geahndet.

Kontrollen positiv gewertet

Es werden nicht die letzten Kontrollen gewesen sein: "Die gemeinsamen Kontrollen wurden von den beteiligten Behörden sehr positiv gewertet und sollen demnächst wiederholt werden", so Andrea Münch, Pressesprecherin des Hauptzollamts Dortmund. Im gesamten Bezirk des Hauptzollamts Dortmund sind zurzeit knapp 190 Shisha-Cafés angesiedelt.

Gefährliches Freizeitvergnügen

Shisha-Bars werden „regelmäßig geprüft“

MARL Shisha (=Wasserpfeife)-Rauchen ist bei Jugendlichen ein Trend. Doch das Freizeitvergnügen ist gesundheitlich nicht unbedenklich. Die Stadt Mülheim an der Ruhr hat hohe Kohlenmonoxid-Werte in Shisha-Bars gemessen. Sie will nun das Abbrennen von Kohle in den Bars verbieten. Auch die Raumluft in den sieben Marler Shisha-Bars werde regelmäßig vom Ordnungsamt überprüft, sagt Stadtsprecherin Riccarda Ast auf Nachfrage. Dabei greifen die Ordnungshüter auf Messgeräte der Feuerwehr zurück. Bisher habe es keine Zwischenfälle gegeben. Die Kontrollen sollen fortgesetzt werden.mehr...

Das Rauchen von Wasserpfeifen, den sogenannten Shishas ist seit einigen Jahren bei jungen Erwachsenen stark im Trend. Wasserpfeifentabak kann in Deutschland legal vertrieben und erworben werden. Allerdings muss der Tabak dann versteuert sein - leicht erkennbar durch die als Siegel angebrachte deutsche Steuerbanderole.

DORTMUND Das Ordnungsamt hat am Wochenende wieder die Shisha-Bars in der Stadt unter die Lupe genommen. In vier Lokalen entdeckten die Zollfahnder dabei unversteuerten Tabak. Gegen drei Betreiber sind jetzt Strafverfahren eingeleitet worden.mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...

Mit einem Obstmesser

Anklage: "Scheren-Frau" raubte Dolmetscher aus

BOCHUM Eine Spielzeugpistole, drei Messer, eine Schere und dazu ein Beutel mit Glasscherben: Das Waffenarsenal, das eine dreifache Mutter (38) bei einem mutmaßlichen Raubüberfall in ihrer Handtasche trug, war bizarr, unheimlich und verstörend. Seit Donnerstag steht die „Scheren-Frau“ in Bochum vor Gericht.mehr...

Neue Chance in Liga zwei

VfL Bochum angelt sich Schalkes Sidney Sam

GELSENKIRCHEN/BOCHUM Sidney Sam verlässt die Königsblauen. Der Edel-Reservist, der 2014 von Liga-Konkurrent Bayer Leverkusen kam, aber auf Schalke nie glücklich wurde, wechselt zum Reviernachbarn VfL Bochum und erhält dort einen Zweijahresvertrag. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.mehr...