Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Thema: Landgericht Dortmund

DORTMUND Im Prozess um den Anschlag auf die Mannschaft des BVB hat der Angeklagte Sergej W. am Montag die Tat gestanden. Laut Anklage hätte ihm sein Plan bis zu eine halbe Million Euro einbringen können. Er habe aber niemand verletzten wollen, betonte Sergej W.. Das sah ein Ermittler im weiteren Verlauf des Prozesses ganz anders.mehr...

Dortmund Mit der Vernehmung eines mutmaßlichen Betrugsopfers ist am Mittwoch am Dortmunder Landgericht der Prozess gegen einen Unternehmensberater (60) aus der Dortmuner Innenstadt fortgesetzt worden. Ein Schweizer Finanz-Profi hatte mit dem Dortmunder ein 500 Millionen Euro schweres Bankgeschäft ausgemacht. Bitteres Ergebnis: 250.000 Euro „Miese“.mehr...

Aplerbeck Nach jahrelanger Flucht vor der Polizei muss sich ein 48-jähriger Mann aus Aplerbeck seit Donnerstag doch noch vor dem Landgericht verantworten. Der Vorwurf: Er soll zwischen 2006 und 2008 seine anfangs erst zehn Jahre alte Stieftochter sexuell missbraucht haben. Der Angeklagte schweigt zu den Vorwürfen - noch.mehr...

DORTMUND Es ist der wohl größte Prozess in der Geschichte des Dortmunder Landgerichts: Acht Monate nach dem Bombenanschlag auf das Team von Borussia Dortmund wird dem mutmaßlichen Attentäter Sergej W. seit Donnerstagmittag der Prozess gemacht. Zum Auftakt hatte die Verteidigung eine überraschende Forderung. mehr...

DORTMUND Messer, ein Bekennerschreiben und eine Liste mit möglichen Anschlagszielen: Mit diesen Dingen im Gepäck wurde ein 16-jähriger Jugendlicher aus Dortmund im Sommer von der Polizei aufgegriffen. Nun muss er sich vor Gericht verantworten.mehr...

DORTMUND Am Ende der Pokalsieg-Partynacht Ende Mai in der Dortmunder City soll ein vorbestrafter Sextäter erneut eine Frau missbraucht haben. Angeblich gab sich der 41-Jährige als Mitarbeiter des Ordnungsamts aus, lockte die Frau in sein Auto und begrapschte sie während der Fahrt. Der geplante Prozessauftakt am Landgericht ist am Mittwoch erst einmal geplatzt.mehr...

Prozessbeginn am Landgericht Dortmund

Baby starb nach Misshandlungen: Vater schweigt zu Vorwürfen

HÖRDE Mehrere Rippen gebrochen, den Unterkiefer, das Schlüsselbein, den Oberschenkel - in den nur zehn Monaten seines Lebens musste ein Säugling aus Hörde Schreckliches erleiden. Er starb im Juli 2015. Seit Dienstag wird dem Mann der Prozess gemacht, der ihn so grausam misshandelt haben soll: seinem eigenen Vater.mehr...

DORTMUND/LÜNEN Nach einer Serie von Ausrastern droht einem psychisch kranken Dortmunder (29) die dauerhafte Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie. Im Prozess vor dem Dortmunder Landgericht will sich der Beschuldigte erst später zu den Vorwürfen äußern. Die Behandlung in einer Klinik könnte ihm aber Perspektiven öffnen.mehr...

Hombruch/Barop Der Funktionärsstreit bei der Gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft (GWG) Hombruch-Barop hat am Donnerstag das Landgericht erreicht. Weiterhin ist unklar, ob die Wahl zweier Aufsichtsräte im Mai rechtmäßig war oder nicht.mehr...

DORTMUND Der Fall sorgte für viele Schlagzeilen und die weitgehende Abschaffung von Bargeldverkehr in der Stadtverwaltung: Vier Jahre, nachdem die Veruntreuung der ehemaligen Stadtmitarbeiterin Renate H. in der Bezirksverwaltungsstelle in Hombruch aufgeflogen war, hat das Gericht am Freitag ein Urteil in letzter Instanz gesprochen.mehr...