50 Traktoren blockieren Verkehr am Kulturquadrat und stellen Johannes Röring zur Rede

Bauernproteste

Die Proteste der Landwirte, die in den vergangenen Wochen für Schlagzeilen gesorgt haben, sind in Ahaus angekommen. Am Dienstagabend blockierten rund 50 Traktoren die Wüllener Straße.

Ahaus

, 03.12.2019, 19:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
50 Traktoren blockieren Verkehr am Kulturquadrat und stellen Johannes Röring zur Rede

Zahlreiche Landwirte setzen am Dienstagabend in Ahaus ein Zeichen. © Markus Gehring

Landwirte aus Ahaus und Umgebung haben auch in Ahaus ihrem Unmut über die aktuelle Agrarpolitik Luft gemacht. Im Vorfeld des landwirtschaftlichen Fachgesprächs im Kulturquadrat mit dem Bundestagsabgeordneten Johannes Röring positionierten zahlreiche Landwirte ihre Traktoren auf der Wüllener Straße und dem Kirmesplatz. Das führte zu erheblichen Einschränkungen des Verkehrs.

50 Traktoren blockieren Verkehr am Kulturquadrat und stellen Johannes Röring zur Rede

Johannes Röring (M.) suchte den Dialog mit den Landwirten. © Markus Gehring

Johannes Röring, der sich nach eigenen Angaben „wegen der großen Verunsicherung der Landwirte“, für ein Fachgespräch in Ahaus zur Verfügung gestellt hatte, suchte vor Ort direkt den Dialog. In seiner Ansprache vor dem Kulturquadrat sprach er immer wieder von „Kollegen“ und zeigte Verständnis für die Aktion. Später stellte er sich den kritischen Fragen der Landwirte. Röring sagte gleich zu Beginn: „Ich will heute nicht mit Ihnen über die Politik streiten. Ich bin bei Ihnen, liebe Kollegen.“

50 Traktoren blockieren Verkehr am Kulturquadrat und stellen Johannes Röring zur Rede

Der Fachvortrag war gut besucht. © Markus Gehring

Spontane Demo erinnert an Berlin

Mit ihrer spontanen Demo setzten die Landwirte einmal mehr ein Zeichen. In der vergangenen Woche hatten sie mit einem Großaufgebot in Berlin für Schlagzeilen gesorgt. In der Hauptstadt legten Tausende Traktoren den Straßenverkehr fast komplett lahm.

Wir berichten ausführlich weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Landwirtschaftliches Fachgespräch
Landwirte nehmen Bauernpräsident Johannes Röring ins Kreuzfeuer – der weist Kritik zurück