Bald fast 100 zusätzliche Parkplätze am Ahauser Krankenhaus nutzbar

rnKrankenhaus

Am St.-Marien-Krankenhaus in Ahaus wird sich die Parkplatzsituation deutlich entspannen, sagen die Verantwortlichen. Ab dem 1. September stehen fast 100 neue Parkplätze zur Verfügung.

Ahaus

, 30.08.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Parkplatz-Situation am St.-Marien-Krankenhaus Ahaus wird sich ab dem 1. September ändern. Insgesamt stehen am Krankenhaus fast 100 neue Parkplätze für Besucher und Mitarbeiter zur Verfügung. „Damit wird das bestehende Angebot an Stellplätzen noch einmal verbessert“, heißt es in einer Mitteilung des Klinikums Westmünsterland als Träger. Anstelle von bisher 734 werden künftig 827 Stellplätze zur Verfügung stehen.

„Der Parkraum wurde in den vergangenen Wochen grundlegend analysiert und umstrukturiert, was zu einem komplett neuen Parkraum-Konzept auf dem Gesundheitscampus geführt hat“, betont der Kaufmännische Direktor des Ahauser St. Marien-Krankenhauses Markus Frieling.

Jetzt lesen

Als Grund für die Analyse und Umstrukturierung nennt Dirk Terbahl vom Bereich Unternehmenskommunikation des Klinikums, dass der Parkraum am Ahauser Krankenhaus stetig weiterentwickelt werde. „Auf dem Gesundheitscampus werden schon jetzt mehr Parkplätze angeboten, als vorgehalten werden müssen.“

Mit dem Gesamtergebnis zufrieden

Das Konzept sei im engen Austausch mit der Mitarbeitervertretung (MAV) des Ahauser Krankenhauses abgestimmt worden. MAV-Vorsitzender Werner Große Lembeck ist mit dem Gesamtergebnis mehr als zufrieden. In einer Presseinformation des Klinikums heißt es von ihm: „Ich freue mich über die neue Einteilung und bin mir sicher, dass die neuen Möglichkeiten für eine Entspannung der Parkplatz-Situation sorgen werden.“

Jetzt lesen

Im Detail wird die Nutzung des bisherigen Parkplatzangebotes ab dem 1. September durch mehrere Schrankenanlagen getrennt. Für die Mitarbeiter werden fünf eigene Parkbereiche A, B, C, D und E geschaffen, die mit einem Chip zugänglich sind. Der Bereich „E“ ist am neuen Krankenhaus-Anbau entstanden.

Neues Parkraum-Konzept

Die Parkflächen P1 bis P7 und die lange Parkreihe West werden zukünftig Besuchern zur Verfügung stehen. Die bisher kostenfreien Parkplätze auf der Parkfläche P8 werden zu Mitarbeiterparkplätzen (Parkbereich „C“). Unmittelbar vor dem Krankenhaus bleibt das Angebot an Kurzzeitparkplätzen (bis maximal 30 Minuten), Behinderten- und Taxiparkplätzen und dem Storchenparkplatz für werdende Väter erhalten.

Jetzt lesen

Das Klinikum Westmünsterland geht davon aus, dass sich die neue Parkraum-Struktur voraussichtlich auch positiv auf die Situation in den angrenzenden Wohngebieten „Am Kalkbruch“ und „Scharfland“ auswirken wird. Anwohner beschweren sich dort regelmäßig über Dauer- und Falschparker. Der Parkplatzärger am Krankenhaus ist ein Dauerthema, mit dem sich die Ahauser Lokalpolitiker in regelmäßigen Abständen befassen.

Anwohnern werden Einfahrten zugeparkt

Das Problem: Besucher oder Bedienstete des Krankenhauses suchen häufig nach kostenfreien Langzeitparkplätzen. Zum Leidwesen der Anlieger, denen teilweise die Einfahrten zugeparkt werden. Zuletzt ergriff die Stadt Anfang 2020 Maßnahmen und ordnete ein Parkverbot an.

Jetzt lesen

„Wir gehen fest davon aus, dass durch die Umstrukturierung deutlich weniger Engpässe für Parkplatzsuchende auftauchen, so wie es in der Vergangenheit zu Spitzenzeiten schon vorgekommen ist“, erklärt Markus Frieling. Dass das Krankenhaus in den nächsten Jahren noch ein Parkhaus baut, wie von Teilen der Politik gefordert, damit ist wohl nicht zu rechnen. Aus Sicht des Krankenhauses sei mit der aktuellen Maßnahme der Parkraumbedarf für die nächsten Jahre gedeckt, teilt Dirk Terbahl auf Anfrage mit.

Die Parkschein-Preise bleiben von den Veränderungen unberührt. Für die Besucherparkplätze gilt ein Tageshöchstsatz von drei Euro. Bis zu drei Stunden kosten 2,50 Euro. Das Parken bis zu einer Stunde kostet 0,50 Euro, je weitere 30 Minuten werden mit 50 Cent berechnet. Kurzzeit-Parkplätze (unmittelbar vor dem Krankenhaus) und Behinderten-Parkplätze bleiben kostenlos.

Lesen Sie jetzt