Acht Verletzte bei Unfall auf dem Düwing Dyk

Traktor ausgewichen

Am Montagmorgen kam es gegen 10.15 Uhr auf dem Düwing Dyk zu einem Verkehrsunfall, bei dem acht Frauen im Alter von 18 bis 48 Jahren zum Teil schwer verletzt wurden. Der flüchtige Traktorfahrer konnte von der Polizei ermittelt werden.

AHAUS

, 30.03.2015, 10:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei, befuhr die 46-jährige Fahrerin eines Opel Zafira den Düwing Dyk aus Richtung Stadtlohn kommend in Richtung Ahaus. In dem Auto beförderte sie sieben Beifahrerinnen. Nach Angaben der Beifahrerinnen habe die Fahrerin wegen eines entgegen kommenden Traktors mit angehängtem Güllefass nach rechts ausweichen müssen.

Dabei sei sie auf den Grünstreifen geraten und habe die Kontrolle über den Pkw verloren. Der Pkw schleuderte auf die Gegenfahrbahn und wieder zurück auf den Grünstreifen, wo er sich überschlug und schließlich auf der Beifahrerseite liegend auf dem Geh-/Radweg zum Stillstand kam.

Rettungshubschrauber angefordert

Der Traktorfahrer habe seine Fahrt über einen Wirtschaftsweg in Richtung L 572 fortgesetzt, ohne sich um den Unfall gekümmert zu haben. Die 46-jährige Fahrerin wurde schwer verletzt. Der Rettungsdienst forderte für sie einen Rettungshubschrauber an. Die sieben Beifahrerinnen wurden leicht verletzt.

Der entstanden Sachschaden wird laut Polizeibericht mit rund 8.000 Euro beziffert. Der Düwing Dyk wurde für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Traktorfahrer ermittelt

Durch die Ermittler des Ahauser Verkehrskommissariates konnte der Traktorfahrer bereits ermittelt werden. Es handelt sich um einen 70-jährigen Mann aus Ahaus. Dieser war kurz vor dem Unfall nach rechts auf einen Wirtschaftsweg abgebogen. Inwiefern er den Unfall, der sich aus Sicht der Pkw-Fahrerin hinter dem Einmündungsbereich ereignete, beobachten konnte, ist noch nicht bekannt.

Der Traktor hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 13 Tonnen und der Anhänger eine Breite von rund 3 Metern, so dass dieser (zulässig) in die Gegenfahrspur ragte. Der Opel Zafira hat insgesamt sieben Sitzplätze. In diesem Fall wurde also eine Person zu viel in dem Pkw befördert. 

Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus, Tel.  (02561) 92 60 zu melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt