Schulcheck: Anne-Frank-Realschule lebt die Leitgedanken der Namensgeberin in vollen Zügen

rnSchuljahr 2020/21

Die Anne-Frank-Realschule trägt nicht nur den Namen des deutsch-jüdischen Mädchens, sondern ihre Leitgedanken prägen das Schulleben. Und das nicht nur in der pädagogischen Arbeit.

Ahaus

, 20.10.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

An der Anne-Frank-Schule ist der Name Programm. Dazu gehört ein respektvoller Umgang miteinander, soziales Lernen und Vielfalt. Viele Kulturen, viele Begabungen und viele Persönlichkeiten. Die Leitgedanken von Schulnamensgeberin Anne Frank werden in der pädagogischen Arbeit „gelebt“.

Das macht unsere Schule besonders

Das sagen die Schulsprecher Lara Türk und Fabian Rose: „Wir finden, dass unsere Schule ein vielfältiges Lernprogramm bietet. So wird Schule nie langweilig. Da wir auch Schule des gemeinsamen Lernens sind, ist die Schule ein Ort, an dem jeder respektiert und akzeptiert wird, wie er ist. Das Angebot sowohl im Wahlpflichtbereich als auch das der Arbeitsgemeinschaften ist groß und berücksichtigt viele Interessen der Schüler.“

Schulcheck: Anne-Frank-Realschule lebt die Leitgedanken der Namensgeberin in vollen Zügen

Die Schülersprecher Lara Türk und Fabian Rose © Schule

Darum würden die Eltern die Schule empfehlen

Das sagt Elternpflegschaftsvorsitzender Klaus Thesing: „Auch aus Sicht der Eltern lebt die Schule in ihrer pädagogischen Arbeit die Leitgedanken, die Anne Frank als Namensgeberin der Schule verkörpert - dies sind Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Rücksichtnahme und Toleranz gegenüber dem anderen, Zivilcourage, Kreativität, Leistungswillen, Selbstdisziplin und Respekt sich selbst und anderen gegenüber.

Wir Eltern werden bei schulischen Belangen immer involviert, oftmals auch über das verpflichtende Maß hinaus, was aber im Sinne der erziehungspartnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrern durchaus gewünscht ist. Mit den Lehrern besteht ein partnerschaftliches Verhältnis bei der gemeinsamen Erfüllung des Bildungsauftrages.

Obschon „Halbtagsschule“, was nicht wenige Eltern präferieren, wird zum Beispiel auch eine Übermittags- und Hausaufgabenbetreuung angeboten. Als Europaschule liegt auf internationalen Begegnungen ein besonderer Fokus.

Bei Problemen steht neben Beratungslehrern auch die Schulsozialarbeiterin Bianca Harpering den Schülern und Eltern beratend zur Seite. Die Berufswahlvorbereitung hilft den Schülern auf dem Weg hin zu einer fundierten Berufsausbildung oder zur Entscheidung für die weitere Schullaufbahn in der gymnasialen Oberstufe.“

Schulcheck: Anne-Frank-Realschule lebt die Leitgedanken der Namensgeberin in vollen Zügen

Elternpflegschaftsvorsitzender Klaus Thesing © Schule

So digital tickt unsere Schule schon

Das sagt Schulleiterin Bärbel Fleer: „Alle Klassen verfügen über elektronische Tafeln. Drei PC-Räume sind neu ausgestattet. Über das neue Schulserversystem kann Unterricht auch online vor- und nachbereitet werden. Ipads und Tablets werden zukünftig verstärkt Einsatz finden.“

Schulcheck: Anne-Frank-Realschule lebt die Leitgedanken der Namensgeberin in vollen Zügen

Schulleiterin Bärbel Fleer © Archiv

Hier hat unsere Schule noch Nachholbedarf

Das sagt Schulleiterin Bärbel Fleer: „Nach dem Umbau der Verwaltung, der Pausenhalle und des Dachgeschosses als Lernflur ist die Renovierung und Erweiterung des naturwissenschaftlichen und technischen Bereiches geplant. Klassen- und Kursräume müssen für die stark gewachsene Schülerschaft neu geschaffen werden. Die Planungsphase des Schulhofes als Bewegungs- und Entspannungszone ist bereits abgeschlossen.“

So berichtet die Presse über die Schule

Im Juni 2018 feierte die Schule nicht nur ihr 40-jähriges Bestehen, sondern weihte zugleich den 5,4 Millionen Euro teuren Neubau ein. Und: Der Andrang auf die Schule ist riesig. 2016 und 2017 durften sogar ausnahmsweise sechs Eingangsklassen gebildet werden, obwohl die AFR auf Fünfzügigkeit ausgelegt ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt