Andreas Beckers kritisiert Haltung der UWG – und will sie verlassen

Andreas Beckers (58), bisher Ratsherr für die Unabhängige Wählergruppe Ahaus (UWG), wird bei der kommenden Wahl nicht mehr kandidieren. Den zehnten Listenplatz empfindet er als Schlag ins Gesicht.
Andreas Beckers (58), bisher Ratsherr für die Unabhängige Wählergruppe Ahaus (UWG), wird bei der kommenden Wahl nicht mehr kandidieren. Den zehnten Listenplatz empfindet er als Schlag ins Gesicht. © Stephan Teine
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Das müssen Sie wissen: Urteil im Drogenprozess und Eröffnung der Eiszeit

Drogenplantage in Ottenstein: Das Urteil gegen die drei Angeklagten ist gefallen

Maschinenring und Betriebshilfsdienst Ahaus: Pandemie drückt noch auf die Zahlen

Keine Abrechnung mit der UWG

Kritik an der Verwaltung sei nicht gewollt

UWG reagiert überrascht auf den angekündigten Austritt

UWG lässt sachgerechte Kritik an der Verwaltung zu