Ausstattung auf dem neuesten Stand

Verbundschule

HEEK Selbstlernzentrum mit einladender Rückzugsecke, moderne Schulbücherei, neuer Computerraum mit einer CNC-Fräse als „Sahnestück“ und das so genannte „active board“ als Multifunktionsdisplay, das an die Stelle der alten Tafel getreten ist – die Ausstattung der Kreuzschule präsentiert sich auf dem neuesten Stand der Technik. Davon machte sich der Schulausschuss jetzt vor Ort ein Bild.

von Von Manfred Elfering

, 13.11.2009, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schulleiterin Martina John (Mitte) zeigt und erklärt den Mitgliedern des Schulausschusses das neue Selbstlernzentrum der Verbundschule mit der Rückzugsecke im Hintergrund.

Schulleiterin Martina John (Mitte) zeigt und erklärt den Mitgliedern des Schulausschusses das neue Selbstlernzentrum der Verbundschule mit der Rückzugsecke im Hintergrund.

Zudem sei die Größe der künftigen Mensa noch festzulegen. Auch in diesem Punkt stehe die Gemeinde unter Zugzwang, denn das geförderte Projekt müsse bis Ende 2010 errichtet sein, ergänzte Hauptamtsleiter Jürgen Lammers: „Es empfiehlt sich also, den Zeitplan zügig umzusetzen.“ Planmäßig soll die Ausschreibung Mitte bis Ende Januar erfolgen. Schulleiterin Martina John hörte es gern, denn die Umstrukturierungen im Schulbetrieb und die laufenden Baumaßnahmen beanspruchen das Personal der Schule zurzeit offenbar bis an die Grenzen: „Wir arbeiten hier am Limit. Und das nicht nur in der Verwaltung“, stellte sie fest und nutzte die Gelegenheit, den Ausschussmitgliedern die neuen Errungenschaften der Kreuzschule bei einem Rundgang durch das Gebäude vorzustellen.

Die Politiker waren überrascht und angetan vom aktuellen Stand vor allem der multimedialen Technik, die in die Verbundschule Einzug gehalten hat. „Sie merken, da steckt auch viel Herzblut drin“, äußerte die Schulleiterin, als Hausmeister Bernhard Hinkers, der längst zu einer Art „technischem Beauftragten“ geworden ist, die Funktion der computergesteuerten Fräse vorführte.

  • ELTERNABEND : Das Konzept der Verbundschule wird den Eltern der jetzigen vierten Jahrgänge vor dem Wechsel auf eine weiterführende Schule bei einem Elternabend am 26. November, 20 Uhr, in der Kreuzschule vorgestellt. Das Anmeldeverfahren beginnt Mitte Januar.
Lesen Sie jetzt