Beste Stimmung in der Stadtlohner Luft

"Stadtlohn blüht"

STADTLOHN Überaus zufrieden mit der Resonanz auf "Stadtlohn blüht" hat sich Martin Auras, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins SMS, am Sonntagnachmittag gezeigt. "Ich freue mich, dass trotz der Witterungsverhältnisse so viele Menschen den Weg nach Stadtlohn gefunden haben", sagte er.

von Von Thorsten Ohm

, 14.03.2010, 16:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Magie der Seifenblasen faszinierte bei "Stadtlohn blüht" Jung und Alt.

Die Magie der Seifenblasen faszinierte bei "Stadtlohn blüht" Jung und Alt.

Eine Mischung aus bewährten und neuen Elementen fand sich bei "Stadtlohn blüht". Einen Schwerpunkt bildeten die Autofirmen aus dem Raum Stadtlohn: Sie hatten ihre neuesten Modelle mit in die Stadt gebracht. Viele Gäste ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, mit einem der schicken Gefährte Tuchfühlung aufzunehmen und sich zumindest probeweise einmal hinein zu setzen. Einen zweiten Schwerpunkt stellten Angebote aus dem Bereich Deko für Haus und Heim dar. Dabei kamen an den einzelnen Ständen auch die informativen Gespräche nicht zu kurz. Für den guten Ton sorgten zwei Kapellen, die mit ihren fröhlichen Klängen die Regenwolken einfach beiseite schoben. Viel zu entdecken gab es auch für die jüngsten Besucher von "Stadtlohn blüht". Sei es beim Torwandschießen, in einer kleinen Eisenbahn oder beim magischen Seifenblasenkünstler, die kleinen und großen Jungen und Mädchen hatten sichtlich ihren Spaß. Und zahlreiche kulinarische Angebote sorgten dafür, dass zuhause die Küche kalt bleiben konnte.

Erstmals in neuer Form einbezogen präsentierte sich der Abschnitt der Klosterstraße im Bereich der VHS: Sie war abgesperrt und lud so in besonderer Weise zum Bummeln ein. Dafür sorgten auch dort Stände und Attraktionen.

Lesen Sie jetzt