Coronavirus: Schulen in Ahaus halten Lehrer und Eltern im Internet auf dem Laufenden

Coronavirus

Die Irena-Sendler-Gesamtschule bleibt 14 Tage geschlossen, nachdem sich zwei Schüler mit dem Coronavirus infiziert haben. An allen anderen Schulen in Ahaus läuft der Unterricht vorerst weiter.

Ahaus

, 06.03.2020, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Irena-Sendler-Gesamtschule bleibt für 14 Tage geschlossen. An allen anderen Ahauser Schulen findet bis auf Weiteres Unterricht statt.

Die Irena-Sendler-Gesamtschule bleibt für 14 Tage geschlossen. An allen anderen Ahauser Schulen findet bis auf Weiteres Unterricht statt. © picture alliance/dpa

Die Stadt Ahaus hat vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen alle Ahauser Schulen und Kindergärten zum Umgang mit dem Coronavirus informiert. Das teilte die Pressestelle der Stadt auf Anfrage mit. Die Schulen informieren dazu auf ihren Internetseiten.

Kontakt mit Stadt und Gesundheitsbehörden

Die Bischöfliche Canisiusschule steht ebenso wie das Berufskolleg Canisiusstift in ständigem Kontakt mit der Stadt und mit den Gesundheitsbehörden. Das teilt sie auf ihrer Homepage mit.

Video
So geht Händewaschen richtig

Auf der Homepage der Canisiusschule heißt es, dass alle anderen Schulen im Stadtgebiet Ahaus nach derzeitigem Erkenntnisstand ihren regulären Schulbetrieb aufrecht erhalten können.

„Empfohlen werden nach wie vor die Hygiene-Maßnahmen des Robert-Koch-Institutes. Eine umfassende Ausstattung der Schulen mit Desinfektionsmitteln ist nach Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt nicht sinnvoll und organisatorisch nicht umsetzbar“, teilt Schulleiter Niels Hakenes mit.

Aushänge in den Schulen

„Die Schulen haben unter anderem Aushänge mit Piktogrammen zum richtigen Händewaschen und zu Hygienemaßnahmen erhalten“, erklärt die Pressesprecherin der Stadt Ahaus, Anna Reehuis, in einer Mail an die Redaktion. Laut Anna Reehuis habe das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW die Schulen neben Schutz- und Hygienemaßnahmen außerdem über die Durchführung von Klassenfahrten in Risikogebiete informiert.

Auf der Homepage des Alexander-Hegius-Gymnasiums ist eine Information für Eltern und Schüler zu finden. Die Schulleitung bittet Eltern und Schüler, in den nächsten Tagen regelmäßig Informationen im Internet einzuholen. Verwiesen wird neben der eigenen Homepage auf die Internetseiten der Stadt Ahaus und des Kreises Borken.

Regulärer Unterricht

Die Anne-Frank-Realschule informiert auf ihrer Homepage ebenfalls über aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus. Dort heißt es: „Da wir bisher keinen nachgewiesenen Fall der Viruserkrankung an unserer Schule gemeldet bekommen haben, findet bis auf Weiteres der Unterricht auch weiter regulär statt. Sollte sich die Situation ändern, werden wir Sie auf unserer Website informieren.“

Lesen Sie jetzt