"Der erste Eindruck zählt"

22.01.2008, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ottenstein Das gewohnte Umfeld im St. Georgsaal, wie es die Landfrauen bisher kannten, war in diesem Jahr anders. Bisher fanden die Jahreshauptversammlungen in den Nachmittagsstunden statt. Berufstätige Mitglieder konnten daher nur selten an den Informationen teilhaben. Die neue Idee des Vorstands war nun, allen Landfrauen die Möglichkeit zu bieten, an einer Abendveranstaltung teilzunehmen. Die daraufhin zahlreichen Anmeldungen bestätigten die gute Terminwahl. Die Vorsitzende Brigitte Tübing begrüßte die Mitglieder, richtete ein Grußwort an die Ehrengäste und Imageberaterin Rita Berger und das Kreisvorstandsmitglied der Landfrauen Borken, Hedwig Rottbeck. Der Kassenbericht, einen Rück- und Ausblick auf die Aktivitäten hielten Annette Thesing und Sabine Voß. Referentin Rita Berger stellte den Zuhörern die Frage: "Wie viel Knigge brauchen wir"? - "Der erste Eindruck zählt", bezog sie sich nicht zuletzt auf die Kleidung, die dem Anlass entsprechend sorgfältig ausgewählt werden sollte. Zu den Umgangsformen ge höre die Tischkultur, bei der es um Tradition, Geschmack, Geselligkeit und Lebensstil gehe. Geschmack bewies der Vorstand, indem er den Zuschauern zwei festlich dekorierte Oster- und Kommuniontische zur Ansicht stellte.

Lesen Sie jetzt