Deutliches Votum

Ahaus Deutliches Votum: Bei den Vorstandswahlen des Stadtsportverbands Ahaus zeigte sich, dass die Ahauser Sportvereine mit ihren gewählten Vertretern und deren Arbeit einverstanden sind - die Jahreshauptversammlung bestätigte das komplette Gremium einstimmig.

11.06.2008, 18:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

<p>Der Vorstand des Stadtsportverbands Ahaus (v. l.): Markus Reehuis, Jugendbeauftragter, Michael Rörick, Beisitzer, Gerda Hammwöhner, Frauenbeauftragte, Ingrid Volmer, Vorsitzende, Hermann-Josef Brüning, Kassenwart, Hans Lefering, Beisitzer, Wolfgang Reinert, stellvertretender Vorsitzender, und Georg Hebing, Vorsitzender KreisSportBund Borken.  MLZ-Fotos (2) privat</p>

<p>Der Vorstand des Stadtsportverbands Ahaus (v. l.): Markus Reehuis, Jugendbeauftragter, Michael Rörick, Beisitzer, Gerda Hammwöhner, Frauenbeauftragte, Ingrid Volmer, Vorsitzende, Hermann-Josef Brüning, Kassenwart, Hans Lefering, Beisitzer, Wolfgang Reinert, stellvertretender Vorsitzender, und Georg Hebing, Vorsitzender KreisSportBund Borken. MLZ-Fotos (2) privat</p>

Vorsitzende Ingrid Volmer, Wüllen, Kassenwart Hermann-Josef Brüning, Wessum, die Beisitzer Hans Lefering, Ahaus, und Rudi Haveloh, Alstätte, Frauenbeauftragte Gerda Hammwöhner aus Ahaus und Jugendbeauftragter Markus Reehuis bleiben somit im Amt. Zu Kassenprüfern wurden Thomas Stadtmann und Hubert Kersting gewählt.

Angesichts der Ehrung fünf langjähriger Ehrenamtlicher machte Vorsitzende Ingrid Volmer deutlich, dass in einer Zeit, in der die Betreuung der Mitglieder immer schwieriger werde, vermehrt Führungsarbeit gefordert sei. Konzepte für die künftige Ausrichtung und Aufstellung der Vereine müssten entwickelt, bewertet, umgesetzt, in ihrer Wirkung überprüft und angepasst werden. Dieses Führungshandeln werde auch aus Sicht der veränderten Finanzierungsbedingungen im Sport notwendig. "Umso wichtiger ist es Persönlichkeiten zu finden, die in unseren Vereinen diese Aufgaben leisten können. Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler werden immer weniger, sie müssen entlastet werden und ihnen muss auch Dank gesagt werden, für das was sie leisten." Auch die Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung und Politik in Ahaus nehme einen hohen Stellenwert ein. Dafür bedankte sich Volmer im Namen aller Sportvereine.

Lesen Sie jetzt