Meinung

Die angedachte Fahrradstraße ist bestenfalls der erste Schritt

Eine Fahrradstraße ist der nächste angedachte Baustein im Ahauser Radverkehrskonzept. Unser Redakteur sieht darin aber nur den allerersten Schritt auf einem langen Weg.

Der Radverkehr in Ahaus soll gestärkt werden. Neue Radwege, Velorouten, Ausbaustufen, Unterführungen. Bisher sind es Projekte, die noch keinem weh tun: ein vorhandener Radweg, der ohnehin schon gut ausgebaut und stark befahren ist oder eine Straße, die zwar zur Fahrradstraße umgewidmet werden soll, in der sich dann aber praktisch kaum etwas ändert.

Es sind erste, zaghafte Schritte auf dem Weg zu einem veränderten Verkehrsverhalten. Aber damit das Fahrrad nicht nur Freizeitgerät auf der Pättkestour bleibt sondern voll- und gleichwertiges Verkehrsmittel wird, darf es dabei nicht bleiben.

Platz auf der Straße ist begrenzt

Und die späteren Schritte, Hüpfer oder großen Sprünge werden dem ein oder anderen sicherlich noch sauer aufstoßen. Denn der Platz auf der Straße ist eben nicht beliebig erweiterbar. Wenn das Fahrrad gefördert werden soll, muss das Auto wohl oder übel an diesen Stellen kürzer treten.

Klar ist das erst einmal ungewohnt. Aber das war nicht anders, als vor Jahrzehnten die Autos aus der heutigen Fußgängerzone verbannt wurden. Das würde heute ja auch niemand mehr rückgängig machen.

Natürlich ist die Situation für Radfahrer in Ahaus längst nicht so schlimm wie in einer rund ums Auto geplanten Großstadt. Aber auch hier steht am Ende der Verkehrswende ein lohnendes Ziel: Eine Stadt, die den Menschen mehr und geparktem oder fahrendem Blech weniger Platz lässt. Nur der Weg dorthin ist eben nicht unbedingt einfach und bequem.

Über den Autor
Redaktion Ahaus
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite
Stephan Rape