Drei Menschen bei Unfall auf der A31 verletzt

Ungebremst aufgefahren

Weil ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, kam es am Samstag zu einem Unfall auf der A31: Dabei wurden zwischen den Anschlussstellen Ledgen/Ahaus und Heek drei Menschen verletzt, einer von ihnen schwer.

AHAUS/HEEK/LEGDEN

04.03.2017, 13:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zu dem Unfall kam es am Samstagmorgen auf der Autobahn 31 in Fahrtrrichtung Emden, wie die zuständige Polizei Münster mitteilte. Laut Polizeibericht war gegen 8.50 Uhr ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrender PKW aus bisher ungeklärter Ursache ungebremst auf ein vorausfahrendes Fahrzeug aufgefahren.

Durch den Zusammenprall verloren beide Fahrer die Kontrolle über ihre Autos, die Fahrzeuge gerieten von der Fahrbahn ab und kamen in der Böschung am rechten Fahrbahnrand zum Stehen.

Verkehr konnte ungehindert fließen

Zur Versorgung der Verletzten waren zwei Rettungs- und ein Notarztwagen der Feuerwehr im Einsatz. Der Sachschaden beträgt rund  10.000 Euro. Neben den beiden am Unfall beteiligten Fahrzeugen wurde noch ein Wildschutzzaun beschädigt. 

Da die Fahrzeuge abseits der Fahrbahn standen, kam es zu keinerlei Verkehrsstörungen an der Unfallstelle.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt