Drogenfund: Rucksack roch verräterisch

31.07.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ahaus Am Sonntagmorgen gegen 7.30 Uhr haben Polizeibeamte 430 Gramm Marihuana bei einem 33-jährigen auf Norderney lebenden Mann sichergestellt. Bei der Personenkontrolle gegen 7.30 Uhr an einer Bushaltestelle am Schumacherring war den Beamten der starker Marihuanageruch, der dem Rucksack des Mannes entströmte, aufgefallen. Nach anfänglichem Leugnen gab der 33-Jährige zu, in den Niederlanden eine größere Menge Marihuana für den Eigenverbrauch gekauft zu haben. Der Mann wurde nach seiner Vernehmung entlassen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Lesen Sie jetzt