Entscheidung über „Fanfaren, Flammen, Feuerwerk“ fällt Mitte Juli

„FFF“

Wie geht es weiter mit der Traditionsveranstaltung „Fanfaren, Flammen, Feuerwerk“ („FFF“)? Der Gesellschafterausschuss beriet über die Zukunft des Events. Wir haben nachgefragt.

Ahaus

27.06.2018, 05:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie es mit der Traditionsveranstaltung „Fanfaren, Flammen, Feuerwerk“ weitergeht, wird Mitte Juli entschieden.

Wie es mit der Traditionsveranstaltung „Fanfaren, Flammen, Feuerwerk“ weitergeht, wird Mitte Juli entschieden. © Archiv

„Mitte Juli fällt eine Entscheidung über den Fortbestand der Veranstaltung“, das erklärte Claudia Platte, Geschäftsführerin von Ahaus Marketing und Touristik, auf Anfrage schriftlich. Zunächst soll das weitere Vorgehen in verschiedenen Gremien und Ausschüssen besprochen werden. Darauf verständigte sich in der vergangenen Woche der Gesellschafterausschuss, in dem Vertreter des Gewerbevereins, von Ahaus e.V. und der Stadt sitzen.

Jetzt lesen

Dass es die Veranstaltung vielleicht nicht mehr geben wird, hatte in der jüngsten Ratssitzung sowie in der Öffentlichkeit für Diskussionen gesorgt. Ratsmitglieder quer durch die Fraktionen hatten sich für die Traditionsveranstaltung ausgesprochen. Angedacht ist bisher bei Ahaus Marketing und Touristik (AMT), das Feuerwerk vom Mantelsonntag zu lösen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt