Es ist wieder Musicalzeit

AG der Canisiusschule

Die Proben der Musical-AG der Canisiusschule laufen auch Hochtouren, denn die Premiere steht bevor: Am 8. September wird in der Stadthalle erstmals „Die Schöne und das Biest“ aufgeführt. Das Lampenfieber wächst bei den rund 100 Beteiligten wie die Vorfreude bei den Musical-Fans aus Ahaus.

AHAUS

von von Helmut Schwietering

, 28.08.2017, 20:04 Uhr / Lesedauer: 2 min
In Kostümen machten am Samstagmittag Canisiusschülerinnen Werbung für ihre Aufführungen.

In Kostümen machten am Samstagmittag Canisiusschülerinnen Werbung für ihre Aufführungen.

Wer am Samstag gegen Mittag zufällig in der Ahauser Fußgängerzone unterwegs war, könnte für einen Augenblick gedacht haben, dass der Karneval in den Spätsommer verlegt wurde. Bunte Kostüme, spontan gesungene Lieder und Tanz begeisterten Klein und Groß. Aber um Karneval ging es nicht: Es ist wieder Musicalzeit in Ahaus. Die Kenner der Szene haben sich die Termine längst vorgemerkt. Die Proben der Musical-AG der Canisiusschule laufen seit vielen Monaten – und jetzt hat die heiße Phase begonnen für die Premiere am 8. September.

Jetzt gibt es den letzten Schliff

Choreografie, Gesang und Schauspiel erhalten den letzten Schliff und das Leitungsteam um Ursula van der Linde Banken, Inge Walters und Corinna Gottschalk feilen nur noch an Kleinigkeiten für die Aufführungen von „Die Schöne und das Biest“. Was auf der Bühne leicht und locker aussehen soll, bedarf vorher einer intensiven Probearbeit. Wer hat wo zu stehen, sind Mimik und Ausdruck perfekt und wer hat wann und wo seinen Einsatz? Es ist ein langer Weg, bis alles perfekt sitzt, aber das Ergebnis soll auch in diesem Jahr wieder das Publikum begeistern. Es wird es auch, sind sich die Aktiven sicher.

Für die Aufführungen opfern alle an Wochenenden, nach Schulschluss und sogar in den großen Sommerferien einen großen Teil ihrer Freizeit und sind mit Begeisterung dabei. Peter Pan, Oliver Twist, Graf Dracula und viele mehr beeindruckten in der Vergangenheit die Gäste und die Professionalität dieser Schüleraufführungen verblüffte jedes Mal aufs Neue.

Wieder in der Stadthalle

„Die Schöne und das Biest“ wird ab 8., 9. und 10. September die Bühne erobern – und zwar seit 2010 erstmals wieder in der Stadthalle, die für dieses Event natürlich auch in Eigenarbeit hergestellte Kulissen erhält. Wirbelnde Tanzszenen, kunstvolle Kostüme und fantastische Musik wurden mit über 100 Darstellern einstudiert und sorgen schon jetzt für das notwendige Lampenfieber. Simon Hassels, Annika Elpers, Jan Heying und Lydia Gebker übernehmen die Hauptrollen. Zickige Schwestern, verzauberte Wesen, tanzende Bäume, sprechende Teetassen und mürrische Sessel sorgen für eine zauberhafte Darstellung und werden die Zuschauer in ihren Bann ziehen. Das farbenfrohe Spektakel mit bunten Kostümen, witzigen Dialogen und Figuren dürfte neben den Erwachsenen auch ganz besonders Kinder begeistern, denn Angst haben müssen sie im Vergleich zu Graf Dracula vor diesem Biest nicht – immerhin versteckt sich dahinter ein Prinz. Aber mehr wird noch nicht verraten… 

Die Aufführungen finden an folgenden Terminen statt: Freitag, 8. September 19 Uhr; Samstag, 9. September, 15 Uhr und Sonntag, 10. September, 15 Uhr.  Karten gibt es zum Preis von zwölf Euro für Erwachsene und acht Euro für Kinder beim Geschäft Thiemann, Marktstraße 3 in Ahaus, oder per E-Mail ur-li-ba@web.de.

Schlagworte: