Fahrerflucht nach Unfall mit Mähdrescher

Raiffeisenstraße

Nach einem Unfall mit Beteiligung eines Mähdreschers sucht die Polizei Zeugen. Verletzt wurde niemand, aber es entstand beträchtlicher Sachschaden an dem beteiligten PKW.

WESSUM

13.10.2017, 15:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Donnerstag befuhr eine 52 Jahre alte Autofahrerin aus Wüllen gegen 14.10 Uhr die Raiffeisenstraße aus Richtung Vredener Dyk kommend in Richtung Graeser Straße. Im Bereich einer S-Kurve (zwischen Kreisstraße 17 und Am Bahndamm) kam ihr ein landwirtschaftliches Fahrzeug mit Überbreite (vermutlich ein Mähdrescher) entgegen.

Obwohl die 52-Jährige möglichst weit rechts fuhr, kam es zum seitlichen Zusammenstoß, bei dem an ihrem Fahrzeug ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro entstand. Obwohl die Frau nach dem Unfall hupte, setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Inwiefern er den Unfall bemerkt hat, ist nicht bekannt.

Hinweise erbeten an das Verkehrskommissariat in Ahaus unter Tel. (02561) 92 60.

Lesen Sie jetzt