Freibad Alstätte musste kurzfristig geschlossen werden

Freibad Alstätte

Möglicherweise länger geschlossen bleibt das Freibad in Alstätte. Am Sonntag musste es nach einem größeren Schaden kurzfristig seine Türen schließen.

Ahaus

, 13.06.2021, 17:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Freibad in Alstätte musste wegen eines größeren Schadens am Sonntag geschlossen werden.

Das Freibad in Alstätte musste wegen eines größeren Schadens am Sonntag geschlossen werden. © Bernd Schlusemann

Das Freibad Alstätte musste am Sonntag (13.06.) geschlossen werden. Aufgrund eines Wasserrohrbruches kam es zu einer Überschwemmung im Technikkeller des Freibades.

„Sämtliche Umwälzpumpen der Schwimmbecken standen unter Wasser, sodass ein weiterbetrieb aktuell nicht möglich ist“, so der Betriebsleiter der Ahauser Bäder, Franz-Josef Bülter, am Sonntagnachmittag.

Schaden so schnell wie möglich reparieren

Der Betreiber des Bades sei bemüht, den entstandenen Schaden so schnell wie möglich zu beheben. Nach Auskunft des Betriebsleiters Franz-Josef Bülter, kann das Freibad frühestens am kommenden Mittwoch wieder geöffnet werden.

Sollte sich allerdings ein größerer Schaden an den Pumpen als aktuell vermutet herausstellen, kann die Schließung auch noch längere Zeit andauern.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt