In Sabines Haarstudio wurde ebenso wie in vielen anderen Ahauser Friseursalons vor dem Lockdown nahezu rund um die Uhr gearbeitet.
In Sabines Haarstudio wurde ebenso wie in vielen anderen Ahauser Friseursalons vor dem Lockdown nahezu rund um die Uhr gearbeitet. © Bastian Becker
Friseure und Corona

Friseure arbeiteten vor Lockdown bis zu 15 Stunden und waren ausgebucht

Der Sturm auf die Friseurgeschäfte vor dem Lockdown war kontrolliert, aber deutlich zu spüren. Überstunden machen alle befragten Salons in Ahaus. Sie hoffen auf eine möglichst kurze Pause.

Überstunden sind für die Friseure in Ahaus an den letzten Arbeitstagen des Jahres eine Selbstverständlichkeit. Schließlich gilt es, die folgende Geschäftsschließung ab Mittwoch zumindest teilweise aufzufangen. Die Kunden strömen jedenfalls in die Geschäfte und lassen sich die Haare schneiden, so lange es noch geht.

Plötzliche Schließung überrascht Friseurin

Ende offen und Arbeit im Akkord

Alle Kräfte werden vor der Schließung mobilisiert

Ein Salon schließt vorzeitig

Über den Autor
Redakteur
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.