Fuistingstraße eine Woche voll gesperrt

Wegen Straßenarbeiten

Die Fuistingstraße wird noch einmal komplett gesperrt. Und zwar für eine ganze Woche. Ab kommendem Montag. Das schreibt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung. Von Montag bis Sonntag sollen dort die Baumaschinen herrschen. Auch die Zufahrt zum Kusenhook ist in dieser Zeit blockiert.

AHAUS

, 07.12.2016, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fuistingstraße eine Woche voll gesperrt

Man könnte meinen, die Fuistingstraße sei so gut wie fertig. Doch nächste Woche wird sie noch einmal komplett gesperrt: Von Montagmorgen bis Sonntagabend darf dort kein Auto fahren. Die Endphase des Ausbaus hat begonnen. Die Fahrbahndecke wird aufgebracht. Gleichzeitig soll die Kreuzung mit dem Kusenhook fertiggestellt werden.

Komplettsperrung für sieben Tage? Hatte der Kreis Borken das nicht noch im vergangenen Oktober anders angekündigt? Fabian Wellers vom Büro der Bürgermeisterin verweist dazu an den Kreis. Die Stadt habe lediglich die Mitteilung des Kreises verarbeitet und die entsprechenden Schilder aufgestellt.

"Ja, stimmt", sagt Christian Abbing Abteilungsleiter Straßenbau beim Kreis Borken. Im Oktober hatte er auf Anfrage erklärt, dass die Straße nur noch einmal, und nur noch für einen Tag komplett gesperrt werden solle. Für die Deckschicht der Fahrbahndecke, die in einem Durchgang aufgetragen werden müsse.

Ausweitung

Nun wurde die Sperrung der Straße laut Pressemitteilung der Stadt auf sieben Tage ausgeweitet. Von Montag, 12. Dezember, 7 Uhr bis Sonntag, 18. Dezember, 20 Uhr ist die Fuistingstraße komplett gesperrt. Ab Montag sollen die Asphaltierungsarbeiten werden - wenn die Witterung es zulässt, heißt es in der Meldung der Stadt.

Abschließende Arbeiten an der Fahrbahndecke werden dann anschließend noch einmal im Einbahnstraßen-Modus ausgeführt. Spätestens nach den Weihnachtsferien - die enden am 6. Januar - soll die Fuistingstraße dann wieder in beiden Fahrtrichtungen befahrbar sein.

Weiträumige Umleitung

Der öffentliche Personennahverkehr wird während der Vollsperrung umgeleitet: Die weiträumige Umleitung ist weiterhin über die Nordtangente ausgeschildert. Die Haltestellen an der Fuistingstraße werden in diesem Zeitraum nicht angefahren. Die Einmündungen in die Fuistingstraße von Holthues Hoff, Overberg-, Eichendorff- und Josefstraße sowie Kusenhook Hessenweg und Kivitstegge sind gesperrt. Die dort liegenden Betriebe sind nur über die Wohnstraßen von der Gerhart-Hauptmann-Straße aus erreichbar.

Die Erklärung für die längere Sperrung ist laut Christian Abbing simpel: Durch die neue Planung könne alles in einem Durchgang erledigt werden. "Wir können so auch die Kreuzung zum Kusenhook in einem Zug mitmachen", sagt er. Das hätte sonst in einzelnen Abschnitten passieren müssen und hätte sich daher entsprechend länger hingezogen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt