Gaga in den Wonnemonat

Karpaten - Tanz in den Mai

„Karpaten goes Gaga“: Beim traditionellen Tanz in den Mai sorgten wieder hochkarätige Musikacts für Stimmung. Discjockeys und Bands wie die „Big Maggas“ brachten die Menge unterm Zeltdach zum Kochen.

AHAUS

von von Anna-Lena Haget

, 01.05.2011, 12:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Big Maggas aus Hamburg begeisterten mit einer furiosen Bühnenshow.

Die Big Maggas aus Hamburg begeisterten mit einer furiosen Bühnenshow.

Für jeden Geschmack und (fast) jedes Alter gab es die passende Musik. Im „Studio K“ legte DJ Ricco Bernasconi treibende Beats für House,- und Technofans auf.Discjockey Benjamin Rotzler ließ es etwas ruhiger angehen. Er brachte die Partymeute mit einem Mix aus Pop, Rock und Oldies zum Tanzen. In der „Live Area“ teilte er sich die Bühne mit den „Big Maggas“ aus Hamburg. Die verrückte Truppe rund um Sänger Roy „Rakete“ Ostermann begeisterte mit einer wilden Bühnenshow. Das absolute Highlight der heißen Frühlingsnacht fand in der so genannten „Swinghöhle“ statt. Die Lady Gaga Tribute Tour „Gaga Glamourous“ rockte das Festzelt. Mit den massentauglichen Hits der U.S.-Sängerin im Gepäck und einem perfekt choreografierten Auftritt gewann die „Tribute Show“ das Publikum für sich. „Wir wollen, dass ihr alle gaga werdet!“ rief die „falsche“ Lady Gaga am Anfang ihrer Performance. Die rund 700 enthusiastischen Zuschauer enttäuschten die Erwartungen der Sängerin nicht. Selbst hartgesottene Kerle erwischte das Tanzfieber zum Phänomen „Lady Gaga“. Ein schlagermäßiges Kontrastprogramm hierzu bat der Partysänger Volker Racho. Der machte seinem Namen alle Ehre, denn zu spätestens seinem Hit „Schatz, ich schenk dir ein Foto“ gab es kein Halten mehr.   

Lesen Sie jetzt