Dicke Eiszapfen, wie hier an der Bahnhofstraße in Ahaus, können schnell zur Gefahr für Fußgänger werden.
Dicke Eiszapfen, wie hier an der Bahnhofstraße in Ahaus, können schnell zur Gefahr für Fußgänger werden. © Michael Schley
Schmelzender Schnee

Gefahr von oben: Schneelawinen und Eiszapfen lösen sich von den Dächern

Die Sonne kommt zum Ende der Woche zum Vorschein. Der Schnee fängt langsam an zu schmelzen. Deswegen lohnt sich ein Blick nach oben: An den Dächern lauern Eiszapfen und schmelzende Schneelawinen.

Die Dächer in der Region sind weiß vom Schnee, der am Sonntag und zum Start der Woche munter vom Himmel rieselte. Langsam sorgen Sonne und Temperaturen über dem Gefrierpunkt dafür, dass der Schnee anfängt zu schmelzen. Deswegen lohnt sich ein Blick nach oben beim Gang durch die Straßen. Sonst könnten Eiszapfen und Dachlawinen schnell für böse Überraschungen sorgen.

Hauseigentümer in der Verantwortung – nicht die Feuerwehr

„Mehr als 100 Hilfeleistungen in Zusammenhang mit dem Schnee“

Über die Autorin
Redakteurin
Seit klein auf gerne geschrieben. Ob Tagebuch oder Postkarte. Deswegen war auch der Traumberuf in der Grundschule: Im Winter Bücher schreiben und im Sommer Eis im Eiswagen verkaufen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.