Guten Morgen: Ärger über einen dreisten Disco-Bremser

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen Geschichten einen guten Start in den Tag. Heute geht es um einen dreisten Disco-Bremser.

Ahaus

, 04.09.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sache gibt es im Straßenverkehr, die sollte es nicht geben.

Sache gibt es im Straßenverkehr, die sollte es nicht geben. © Dashcam

Es ist immer wieder erstaunlich, was man beim Autofahren alles erlebt. So wie am Donnerstag auf der Fahrt zu Arbeit. Eine typische Landstraße, ein nicht ganz so flotter Lkw und jede Menge Gegenverkehr. Überholen? Aussichtslos.

Etwas, das der Pkw-Fahrer vor mir nicht einsah. Er hing dem Lkw in der Stoßstange und trat praktisch alle zwei Sekunde auf die Bremse. Bremslicht an, Bremslicht aus. Hatte was von einem roten Disco-Effekt, war aber total nervig. Und obendrein völlig unnötig.

Kein Bremsen als es wirklich nötig ist

Und als dann mal wirklich Bremsen angesagt gewesen wäre, da blieben die Lichter aus. Bekam der Lkw die Ampel noch bei Gelb, war es für den Pkw dunkelrot. Das nenne ich einen dreisten Disco-Bremser...