Guten Morgen: Aller guten Dinge sind drei

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen einen guten Start in den Tag. Heute: Wenn das Kaffeemachen ewig dauert, sich aber trotzdem lohnt.

Ahaus

, 20.11.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach drei Anläufen schmeckte er endlich: Pumpkinspicelatte.

Nach drei Anläufen schmeckte er endlich: Pumpkinspicelatte. © Laura Schulz-Gahmen

Jedes Jahr gibt es im Herbst bei einer großen Kaffeekette den beliebten Kaffee mit Kürbiskuchengewürz, und jedes Jahr ist er super schnell ausverkauft. Also hieß es für meine Schwester und mich: selber machen.

Zu viel Gewürz

Gesagt, getan: Rezept gesucht, Zutaten besorgt, es konnte losgehen. Bei den Angaben waren wir ehrlich gesagt nicht sehr genau, gerochen hat es aber gut. Nur geschmeckt hat der beliebte Kaffee dann irgendwie so gar nicht. Er war bitter, weil wir zu viel von dem Gewürz benutzt hatten.

Erstmal sauber machen

Also nächster Versuch, die Milch ist beim Aufschäumen übergesprudelt, die ganze Küche hatte Milchspritzer und vom Schaum war keine Spur. Da hieß es erstmal sauber machen. Der dritte Versuch klappte dann aber endlich. Und was soll ich sagen? Der Aufwand hat sich gelohnt: Echt lecker!

Lesen Sie jetzt