Guten Morgen: Ein Tag, an dem einfach alles schief geht

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen Geschichten einen guten Start in den Tag. Heute geht es um echte Katastrophen-Tage.

Vreden

, 30.07.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Autobatterie war nach einer halben Stunde leer.

Die Autobatterie war nach einer halben Stunde leer. © picture alliance/dpa

Es gibt so Tage, da läuft einfach alles schief. Mein persönlicher Katastrophen-Tag liegt noch gar nicht so lange zurück.

Beim Frühstück habe ich die Schokoladenstreusel tollpatschig über den ganzen Boden verteilt. Wir wollten einen neuen Fernseher kaufen, das Modell der Wahl war aber nicht mehr auf Lager. Das gekaufte Ausstellungsstück passte nicht ins Auto.

Die halbe Stunde Wartezeit auf die nette Helferin mit einem größeren Wagen sorgte dann dafür, dass die Batterie des Autos den Geist aufgab. Abends sollte es als Ausgleich selbstgemachte Burger geben, doch der Salat war welk und das Fleisch noch fast roh. Hoffentlich haben Sie heute mehr Glück...

Lesen Sie jetzt