Kolumne

Guten Morgen: Wer nicht lesen will, muss fühlen

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen Geschichten einen guten Start in den Tag. Heute geht es darum, dass man fühlen muss, wenn man nicht lesen will.
Der „Ertappte“ zeigt sich sichtlich überrascht.
Der „Ertappte“ zeigt sich sichtlich überrascht. © Till Goerke

Seit Jahren wohne ich schon im Herzen meiner Heimatstadt. Parkplätze sind rar gesät. Umso schöner ist es, wenn man eine Garage im Hinterhof hat. Nicht schön ist, wenn die Einfahrt zum Hinterhof trotz Parkverbotes so zugeparkt wird, dass man nur mit viel Wenderei hineinkommt.

Wann immer ich einen Falschparker angesprochen habe, kam zurück „hier wird eh nicht kontrolliert“. Ordnungsamt? Tatsächlich Fehlanzeige. Doch gestern die Überraschung.

Falschparker zur Kasse gebeten

Wieder hatte wer falsch geparkt. Doch dieses Mal schnappte die „Falle“ zu. Der Mann wurde tatsächlich zur Kasse gebeten. Ich gebe zu, etwas hat es mich gefreut. Wer nicht lesen will, muss eben fühlen…

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.