Halbzeit in Phantasia

Ferienspiele St. Josef

AHAUS "Einmal Phantasia hin und zurück bitte. Natürlich all inclusive, mit viel Animation, allerdings mit nur einer Übernachtung." Wer glaubt, dass solch ausgefallener Reisewunsch niemals in Erfüllung gehen kann, kennt die St. Josefs-Gemeinde nicht.

24.07.2009, 18:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schwungvoll beginnen die Ferienspiele morgens im großen Kreis am Jugendheim.

Schwungvoll beginnen die Ferienspiele morgens im großen Kreis am Jugendheim.

Denn hier werden diese besonderen Urlaubswünsche für Kinder im Grundschulalter erfüllt. Unter dem Motto "Phantasia hin und zurück" bieten die Ferienspiele jeweils eine Woche lang ein "phantastisches" Programm. Jeden Morgen um zehn startet die Reisegruppe mit einem großen Kreis auf dem Jugendheimrasen: Jugendliche Animateure stimmen die fast 100 Kinder lautstark auf die Tagesetappe im Zeltdorf ein. Bastelangebote, Musik, Tanz, Geschicklichkeitsspiele und andere märchenhafte Angebote lassen keine Langeweile aufkommen. Und ein Besuch im märchenhaften Schloss Beck stand auch auf dem Programm. Dass es nicht nur über ein architektonisch interessantes Äußeres verfügt, sondern zudem über einen großen Freizeitpark, war natürlich für die kleinen Urlauber von besonderem Reiz.

Für die Wasserratten unter den Reisenden war wohl der Besuch der Feuerwehr am Dienstagnachmittag unbestrittener Höhepunkt der Veranstaltung. Bei nahezu tropischen Temperaturen wurde gerutscht, geplanscht und gespritzt, dass jeder Südsee-Urlauber vor Neid erblassen könnte.

Auch eine Übernachtung ist im überzeugenden Angebot enthalten: Am  Freitagabend stimmten ein Grillfest mit den Eltern und eine gruselig-schöne Nachtwanderung auf die Übernachtung in den Zelten oder im Jugendheim ein.

Diakon Josef Korthues zog gestern hoch zufrieden eine Zwischenbilanz: "Wenn engagierte Eltern und Jugendliche beim Ferienprogramm an einem Strang ziehen, kommt für die Kinder immer etwas ganz Besonderes heraus." Davon können sich ab Montag weitere 100 Kinder überzeugen, wenn es heißt: "Phantasia hin und zurück, Teil 2". dpe

Lesen Sie jetzt