Hans-Georg Althoff (62) wird Ende Januar aus seinem Amt als Erster Beigeordneter ausscheiden und in den Ruhestand gehen. Sein Angebot, die dreieinhalb Jahre bis zur Pensionierung weiter zu arbeiten, hat der Rat mit einer Mehrheit abgelehnt.
Hans-Georg Althoff (62) wird Ende Januar aus seinem Amt als Erster Beigeordneter ausscheiden und in den Ruhestand gehen. Sein Angebot, die dreieinhalb Jahre bis zur Pensionierung weiter zu arbeiten, hat der Rat mit einer Mehrheit abgelehnt. © Stephan Rape
Erster Beigeordneter

Hans-Georg Althoff ärgert sich über persönliche Angriffe und verlässt CDU

Hans-Georg Althoff soll ab Ende Januar nicht mehr Erster Beigeordneter sein. Er ärgert sich über persönliche Angriffe, freut sich über riesigen Zuspruch und hat die Brocken bei der CDU hingeworfen.

Seit Donnerstagabend ist klar, dass Hans-Georg Althoff das Ahauser Rathaus Ende Januar 2023 verlassen wird. CDU und Grüne haben klar gemacht, dass sie den Ersten Beigeordneten nicht noch einmal wählen würden. Auch nicht für die dreieinhalb Jahre bis zu seinem Ruhestand.

Keinerlei politische Bestrebungen in 23 Jahren Verwaltungsarbeit

Lediglich ein Angebot zum Wohle der Stadt gemacht

UWG will Entscheidung noch nicht stehen lassen

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite
Stephan Rape

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.