Heimatverein Alstätte ärgert sich über langes Hickhack zu Straßennamen

Redakteur
Heinrich Holters (65), Vorsitzender des Heimatvereins Alstätte, ärgert sich maßlos über das schleppende Verfahren zur Benennung der Straßen im Baugebiet am Deventer Weg. Seit Januar läuft das Verfahren für die Namenssuche, teils an den höchsten Stellen im Ahauser Rathaus. „Haben wir keine wichtigeren Probleme?“, fragt der Alstätter.
Heinrich Holters (65), Vorsitzender des Heimatvereins Alstätte, ärgert sich maßlos über das schleppende Verfahren zur Benennung der Straßen im Baugebiet am Deventer Weg. Seit Januar läuft das Verfahren für die Namenssuche, teils an den höchsten Stellen im Ahauser Rathaus. „Haben wir keine wichtigeren Probleme?", fragt der Alstätter. © Stephan Rape
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Städtische Förderung Politik stellt sich einstimmig hinter das nächste Sperenzken-Open-Air

Fahrradstraße Im Video: Die neue Fahrradstraße an der Schlossstraße

Baubeginn im Oktober 68 Familien wollen ein Grundstück am Deventer Weg in Alstätte haben

Verwaltung will drei statt einem Straßennamen

Verwirrung: Alstätter CDU sieht Dreiteilung der Straße kritisch

Zwei völlig neue Vorschläge von den Grünen

Heimatvereins-Vorsitzender ist sichtlich genervt

„Sollen sie es doch direkt selbst machen!“