Highlights der Woche: Eimer-Blindgänger, Tierquäler und Einfamilienhäuser

Woche kompakt

Eine bunte Woche: Es ging unter anderem um eine Blindgängersuche, bei der nur ein alter Eimer zum Vorschein kam, um Tierquälerei und um die „abenteuerliche Nachfrage“ nach Einfamilienhäusern.

Ahaus

, 12.09.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Bergung eines alten Blecheimers hat in Stadtlohn mal eben ein durchschnittliches Jahresgehalt gekostet: Der Eimer lag im Bett der Berkel. Bei Sondierungen auf Kampfmitteln hatte man ihn für einen möglichen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gehalten. Rund 50.000 Euro kostete, dem Verdacht auf den Grund zu gehen. Trotzdem gut investiertes Geld.

Die Bergung eines alten Blecheimers hat in Stadtlohn mal eben ein durchschnittliches Jahresgehalt gekostet: Der Eimer lag im Bett der Berkel. Bei Sondierungen auf Kampfmitteln hatte man ihn für einen möglichen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gehalten. Rund 50.000 Euro kostete, dem Verdacht auf den Grund zu gehen. Trotzdem gut investiertes Geld. © Stefan Grothues

Hier kommen die Geschichten der Woche:

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Highlights der Woche: Eimer-Blindgänger, Tierquäler und Einfamilienhäuser

Hier kommen die besten Geschichten aus der Woche vom 6. bis 10. September 2021.
12.09.2021

Lesen Sie jetzt