Hinweisschilder für beide Augenkliniken

Gericht entscheidet

Ein kleines Hinweisschild hat unter den Augenärzten von Ahaus monatelang für großen Ärger gesorgt. Am Ende wurde der Stadt sogar unterschwellig Kungelei vorgeworfen. Am Donnerstag wurde der Schilderstreit vor dem Verwaltungsgericht in Münster jedoch wieder beigelegt.

AHAUS/MÜNSTER

von von Jörn Hartwich

, 28.11.2013, 18:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Schild des Anstoßes.

Das Schild des Anstoßes.

Genau darauf wurde sich nach rund einstündiger Verhandlung schließlich geeinigt. Die Stadt will nun ein weiteres Verkehrsschild aufhängen – allerdings nicht an Hindenburgallee, sondern auf der anderen Seite, an der Königsallee/ Ecke Domhof. Das allerletzte Wort haben allerdings die Ärzte und Gesellschafter des Augenzentrums Nordwest. Da sie nicht mit vor Gericht waren, haben sie noch ein Veto-Recht und können die ausgehandelte Einigung noch kippen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt