Darum kreiste der Hubschrauber in der Nacht zu Mittwoch über Ahaus

Vermissten gesucht

Ein Jugendlicher, der in einer Asylunterkunft in Wüllen lebt, wurde vermisst. Ein Hubschrauber suchte in Ahaus nach ihm. Am Mittwoch wurde er wohlbehalten in Münster angetroffen.

Ahaus

17.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Darum kreiste der Hubschrauber in der Nacht zu Mittwoch über Ahaus

Ein Polizeihubschrauber kreiste in der Nacht über Ahaus (Symbolfoto) © Foto: Peter Bandermann

Seit Dienstag, 13 Uhr, war eine geistig behinderte Person aus einer Asylunterkunft in Wüllen verschwunden. Die Polizei suchte mit Hilfe eines Hubschraubers nach dem 17-Jährigen. Etwa eine Stunde kreiste der Hubschrauber über Wüllen und Ahaus, vergeblich.

Am frühen Mittwochmorgen gab die Polizei eine öffentliche Fahndung nach dem Jugendlichen aus, nahm diese aber am Vormittag zurück: Polizeikräfte hatten den Vermissten am Mittwochmorgen wohlbehalten in Münster angetroffen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt