Im Impfzentrum in Velen waren zweitweise alle Termine vergeben. Doch die Situation ändert sich täglich.
Im Impfzentrum in Velen waren zweitweise alle Termine vergeben. Doch die Situation ändert sich täglich. © Josef Barnekamp
Coronavirus

Impftermine in Velen sind zeitweise ausgebucht: „Man verzweifelt“

Alle Termine vergeben. Diese Information haben mehrere Bürger an der Hotline zur Impftermin-Vergabe bekommen. Doch nach Auskunft der KVWL kann das morgen schon wieder anders sein.

Das System ist eine Frechheit“, sagt Michael Tell. Seit drei Tagen versucht er, telefonisch einen Impftermin für seine Schwiegereltern auszumachen. „Irgendwann verzweifelt man.“ Dass am Montag zum Start die Leitungen überlastet waren, dafür hat der Ahauser sogar noch Verständnis. „Am Dienstag sind wir nach mehreren Stunden endlich durchgekommen“, erzählt er.

„Es kommen jeden Tag neue Termine dazu“

Zwei Drittel der Berechtigen haben bereits beide Termine

Weiterhin technische Probleme bei der Terminvergabe

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.