In Klein-Köln Wüllen bleiben an Rosenmontag einige Straßen dicht

Rosenmontagszug

Der große Rosenmontagszug durch die Straßen von Wüllen erfordert eine gute Vorausplanung. So bleiben zum Höhepunkt des Karnevals einige Straßen ausschließlich den Narren vorbehalten.

Ahaus

, 17.02.2020, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der große Umzug ist wieder der Höhepunkt des Straßenkarnevals.

Der große Umzug ist wieder der Höhepunkt des Straßenkarnevals. © Stephan Teine

Wagen und Fußgruppen nehmen zunächst Aufstellung an der Harmate auf dem Parkplatz des ehemaligen Fahrzeugwerks Orthaus. Dann geht es über die Andreasstraße, Biermannstraße, Baldamusstraße, Stadtlohner Straße, Zur Windmühle, Lohweg, Friedhofstraße, Lange Straße, Stadtlohner Straße.

Zurück geht es über Zur Windmühle, Lohweg, Friedhofstraße und Lange Straße. Der Zug löst sich dann an der Kirche auf.

Absolutes Halteverbot

Die Andreasstraße und die Harmate bis zur Einmündung zur alten Kläranlage (Pumpstation), bleiben von 12 bis 15 Uhr voll gesperrt. Die Ortsdurchfahrt Wüllen (Stadtlohner Straße) ist von 13.45 bis etwa 17 Uhr voll gesperrt.

Spezielle Parkmöglichkeiten werden nicht gesondert ausgewiesen. Entlang der Umzugsstrecken besteht ganztägig ein absolutes Halteverbot.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt